Aktuelle Nachrichten

Neu: "Mary und Max" von Bobby Cronin und Crystal Skillman
Mary ist acht Jahre alt. Marys Mutter ist kleptomanische Alkoholikerin, der...

Nils Zapfe ist Oberspielleiter
Wir gratulieren unserem Regisseur Nils Zapfe, der ab sofort die Position des...

Berliner Theatertreffen 2021: "Einfach das Ende der Welt" von Jean-Luc Lagarce
Wir freuen uns über die Einladung von Einfach das Ende der Welt zum Berliner...

KinderStückePreis 2021: Nominierung für Esther Becker
Wir gratulieren: Esther Becker ist mit Das Leben ist ein Wunschkonzert für...

Golden-Globe-Nominierungen Florian Zellers THE FATHER
Der Film nach dem Theaterstück Vater von Florian Zeller wurde für insgesamt...

"Isola" von Philipp Löhle als Film
Isola wäre eigentlich im Dezember 2020 am Staatstheater Nürnberg uraufgeführt...

Kinderbuchklassiker von Werner Holzwarth
Wir heißen den Kinderbuchautor Werner Holzwarth bei uns im Verlag...

100. Geburtstag von Friedrich Dürrenmatt
Am 5. Januar 1921 wurde Friedrich Dürrenmatt geboren. "Faszinierend bleibt...

Jean-Pierre Bacri ist gestorben
Am 18. Januar starb der Schauspieler, Dramatiker und Drehbuchautor...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Lucia  ZamoloZamolo, Lucia
© MSD Münster School of Design  

geboren 1991 in Münster, studierte Design mit den Schwerpunkten Illustration und Kommunikation an der Münster School of Design. Sie arbeitet als freie Grafikerin für den Bohem Verlag, illustriert für das online Magazin Perspective Daily und studiert Englische Philologie und Bildungswissenschaften. „Rot ist doch schön“ ist ihre Bachelorarbeit, die in kurzen Auszügen bereits durch „The Female Company“ bekannt wurde und nun in Zusammenarbeit mit der Autorin und Gynäkologin Dr. Hofmann in voller Länge umgesetzt wurde.

 

Rot ist doch schön

Bilderbuch von Lucia Zamolo
ab 10 Jahren

frei zur UA

Ein Sammelsurium an Gedanken und Geschichten rund um das Thema Menstruation

Wieso weshalb warum ist das Thema Menstruation ein Tabu? Inspiriert von Gesprächen und Beobachtungen sammelt Lucia Zamolo wie in einem Tagebuch Gedanken und Fakten, um die oft ein großes Geheimnis gemacht wird. Sie möchte Irrtümer aufklären und Mädchen und Frauen Mut machen, offen und ungeniert mit ihrer Periode umzugehen.
Das Schamgefühl weicht der Botschaft: Seid stolz auf euren Körper!

„Mit ihrem doppelbödigen Humor wird Lucia Zamolo junge Leserinnen und vielleicht ja auch Leser genau da abholen, wo sie sich befinden (…) Eine Empfehlung mit vollen fünf Sternchen.“ Deutschlandfunk Kultur

Hinweis:
Es ist jeder Bühne möglich, in Rücksprache mit dem Verlag eine eigene Adaption des Buches zu erstellen. Das Buch ist im Bohem Verlag erschienen.



Hinweis:
Für dieses Stück können Aufführungsrechte
an Amateurtheater erst nach der Uraufführung vergeben werden.