Aktuelle Nachrichten

"Der Vorname" am Theater Baden-Baden
Am 25. Juni hatte Katrin Hentschels Inszenierung des Komödien-Klassikers Der...

"Kopfkino" von Thomas Zaufke und Peter Lund gewinnt beim New York Independent Film Festival
Thomas Zaufke und Peter Lund haben mit ihrem Musicalfilm Kopfkino beim New...

Ariane Koch beim Hans-Gratzer-Stipendium 2020
Ab 9. Mai werden die Stückentwürfe der sechs Finalist*innen des...

Sina Ahlers und Johanna Kaptein beim Heidelberger Stückemarkt
Sina Ahlers und Johanna Kaptein sind mit ihren Stücken Schamparadies und...

"Autoren schlagen Alarm" (Der Tagesspiegel)
Der Tagesspiegel berichtete am 12. Mai über ein drängendes Problem im Zuge...

"Der Fiskus" von Felcia Zeller in Mülheim
Felicia Zellers Stück Der Fiskus wurde für den Mülheimer Dramatikerpreis...

Neu: "Gigiwonder. Die Geschichte eines Beins" von Vera Schindler
Die Arbeiten laufen gut und Gigis Augen werden schwer. Als er aufwacht, ist...

Neu: "Noch einen Augenblick" von Fabrice Roger-Lacan
Suzanne liebt ihren Mann wie eh und je, auch wenn der eifersüchtige Julien...

Neu: "Wie der Vater, so der Sohn" von Clément Michel
Was, wenn Vater und Sohn eines Morgens im Körper des anderen aufwachen?...

Neu: "Hawaii" von Cihan Acar
Es sind die heißesten Tage im Jahr, Hundstage, die, so glauben manche,...

Neu: "Wolf unter Wölfen" (Oper) von Søren Nils Eichberg und John von Düffel
"Es ist hungrige Zeit, Wolfszeit. Wer stark ist, lebe! Aber wer schwach ist,...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Thilo ReffertReffert, Thilo
© gezett 

Thilo Reffert wurde 1970 in Magdeburg geboren und wollte Arzt werden. Später wollte er Regisseur werden und ging nach Berlin. Dort wurde er Dramaturg und Vater. In Fach- und Familienkreisen galt seine Berufswahl damit als abgeschlossen. Doch 2010 erschien sein erstes Kinderbuch und seitdem schreibt Thilo Reffert rund um die Uhr für Kinder: Theaterstücke, Hörspiele und Bücher.


Weitere Informationen zu Thilo Reffert

 

Linie 912

von Thilo Reffert
ab 8 Jahren
2 Darsteller*innen
frei zur UA

Zehn Menschen müssen an diesem Morgen zum Bus. Und zehn Rollen hat dieses Theaterstück – aber ausgerechnet heute sind alle Schauspieler*innen verhindert – bis auf eine*n. Wie gut, dass die Souffleuse / der Souffleur zwar keine Spielverpflichtung im Vertrag hat, aber die Bühne im Blut! Aus der Not wird schnell eine Tugend: Zehn Mal spielen sie zu zweit die gleiche halbe Stunde durch, immer aus einer anderen Perspektive. So erzählen sie die Geschichte von Leon, der heute eimerweise Pech hat … und Geburtstag! Die Geschichte von Nuno und Tami, wie sie diesen Geburtstag und eine alte Freundschaft retten. Vom Baby Rubi, dem immerzu nur Milch schon sauer aufstößt! Und ihrem Bruder Uland, der den Planeten eigentlich verlassen will. Vom besten Busfahrer der Welt! Von fliegenden Muffins und quietschenden Reifen und einer Torte mit geheimnisvoller Aufschrift.
In und um den Bus der Linie 912 kreuzen sich zehn Lebenswege und sind danach nicht mehr die gleichen. Und obwohl der Zufall kräftig mitmischt, sind es immer menschliche Entscheidungen, die dem Leben seine Richtung geben, es aus der Kurve tragen oder zurück in die Spur bringen.

Mit hoher dramaturgischer Spannung und scharfsinnigem Humor zeigt Thilo Reffert, dass sich eine Wahrheit immer aus mehreren Perspektiven zusammensetzt.

Hinweis: Für dieses Werk können an Amateurtheater leider keine Aufführungsrechte vergeben werden.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen