Aktuelle Nachrichten

"Kopfkino" von Thomas Zaufke und Peter Lund gewinnt beim New York Independent Film Festival
Thomas Zaufke und Peter Lund haben mit ihrem Musicalfilm Kopfkino beim New...

Ariane Koch beim Hans-Gratzer-Stipendium 2020
Ab 9. Mai werden die Stückentwürfe der sechs Finalist*innen des...

Sina Ahlers und Johanna Kaptein beim Heidelberger Stückemarkt
Sina Ahlers und Johanna Kaptein sind mit ihren Stücken Schamparadies und...

"Autoren schlagen Alarm" (Der Tagesspiegel)
Der Tagesspiegel berichtete am 12. Mai über ein drängendes Problem im Zuge...

"Der Fiskus" von Felcia Zeller in Mülheim
Felicia Zellers Stück Der Fiskus wurde für den Mülheimer Dramatikerpreis...

Neu: "Gigiwonder. Die Geschichte eines Beins" von Vera Schindler
Die Arbeiten laufen gut und Gigis Augen werden schwer. Als er aufwacht, ist...

Neu: "Noch einen Augenblick" von Fabrice Roger-Lacan
Suzanne liebt ihren Mann wie eh und je, auch wenn der eifersüchtige Julien...

Neu: "Wie der Vater, so der Sohn" von Clément Michel
Was, wenn Vater und Sohn eines Morgens im Körper des anderen aufwachen?...

Neu: "Hawaii" von Cihan Acar
Es sind die heißesten Tage im Jahr, Hundstage, die, so glauben manche,...

Neu: "Wolf unter Wölfen" (Oper) von Søren Nils Eichberg und John von Düffel
"Es ist hungrige Zeit, Wolfszeit. Wer stark ist, lebe! Aber wer schwach ist,...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Oliver KluckKluck, Oliver

"Ich schreibe keine Stücke, sondern Texte. Diese haben den Charakter eines Versuchs."
Oliver Kluck, Berlin


Weitere Informationen zu Oliver Kluck

 

Baader Panik

von Oliver Kluck
Besetzung variabel

In Baader Panik bügelt der Autor Oliver Kluck die Geschichte des kollektiven Reisens am Beispiel Hauptmann gegen den Strich. Kraftvoll, komisch, in gewisser Weise gefährlich und etwas aus der Zeit gefallen: Der Dichter Gerhart Hauptmann liegt von höheren Mächten gefesselt, betreibt ein stilles Geschäft mit der Zersetzung seiner selbst. Gerade eben abgelebt, findet er endlich seine Sprache und begreift, dass seine Frau der Mann im Haus ist. Die Grenzen zwischen den Geschlechtern sind durchlässig geworden. Im Haus Plunder auf der Insel Hiddensee wird ein Bett frei. Junge Frauen und Männer müssen sich, während der Dichter aufgebahrt in seiner Kiste liegt, in der Kiste des Dichters ihrer Freiheit versichern. Ein Land macht blau. Die so dringend erwartete Beschreibung der tatsächlichen Verhältnisse wird auf übermorgen verschoben. Kein einziger Platz ist mehr frei im Intercity Express von Berlin nach Hamburg.

"Baader ist eine Figur in einer Geschichte mit dem Titel 'Baader Panik'. Ganz sicher bereitet es Baader ein ziemliches Vergnügen, dass Zensor in Baaders Arbeiten das Fehlen einer nachvollziehbaren Handlung erkennen möchte. Figuren, wie man sie in den Dramen eines Gerhart Hauptmann findet, kann man bei Baader lange suchen. Die so bereits im Kern angelegte Enttäuschung des Konsumenten bezeichnet Baader als Grundlage seiner Arbeit."

Eine Hörspielfassung wurde 2019 vom SWR produziert (Regie: Leonhard Koppelmann)und als Hörspiel des Monats September 2019 ausgezeichnet.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen