Aktuelle Nachrichten

Uraufführung live: "Teile (hartes Brot)" von Anja Hilling am Residenztheater
Am 15. Mai eröffnet das Residenztheater München den Marstall mit der...

Berliner Theatertreffen 2021: "Einfach das Ende der Welt" von Jean-Luc Lagarce
Update: Das Berliner Theatertreffen zeigt am 13.5. einen Live-Stream aus dem...

Heidelberger Stückemarkt: Publikumspreis für "Einfache Leute"
Wir gratulieren Anna Gschnitzer, die mit Einfache Leute den Publikumspreis...

Förderpreis für "Wolkenrotz" von Vera Schindler
Wolkenrotz von Vera Schindler hat den Förderpreis des Berliner...

Schweizer Theatertreffen: "verdeckt" von Ariane Koch
Wir freuen uns über die Einladung von Ariane Kochs verdeckt zum Schweizer...

„Der unversöhnliche Philantrop“ (taz) – Erich Fried zum 100.
Am 6. Mai 1921 wurde Erich Fried in Wien geboren. Mit 17 floh er vor den...

Neu: "Glare" Kammeroper von Søren Nils Eichberg und Hannah Dübgen
Der Futurologe Michael enthüllt seinem besten Freund Alex, dass seine neue...

"Vater" von Florian Zeller gewinnt zwei Oscars
Florian Zellers Film Vater nach seinem gleichnamigen Theaterstück wurde mit...

Neu: "Stimmen im Kopf" Musical von Wolfgang Böhmer und Peter Lund
Nadine ist auf der Geschlossenen. Begleitet wird Nadine von Daniel. Daniel...

Neue Stoffrechte: Iris Hanikas "Echos Kammern"
Alles beginnt mit zehn Wochen in New York, wovon Sophonisbe, eine wackere...

Jetzt lieferbar per Post: "Poesie einer verlorenen Normalität"
Krasnojarsk von Johan Harstad wurde vom Schauspielhaus Graz als Virtual...

Dramatiker:innen-Fonds am Berliner Ensemble
Im Rahmen eines kurzfristig ins Leben gerufenen Dramatiker:innen-Fonds hat...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Xavier Durringers "Wellenreiter" als DSE am Theater Trier

Spielen in der deutschsprachigen Erstaufführung von Xavier Durringers Theaterstück Wellenreiter am Theater Trier: Angelika Schmid, Tim Olrik Stöneberg, Hans-Peter Leu.
(Foto: Theater)

 

Richard von der Heide ist Politiker, und jetzt soll er aufräumen. In einem sozialen Brennpunkt des Landes muss wieder Ruhe und Ordnung hergestellt werden. Doch bei Amtsantritt muss er erfahren, dass er sein ambitioniertes Programm "Eine Zukunft für alle" aus vielen Gründen nicht verwirklichen kann. Und als er sich in die Niederungen des Drogenhandels, der Kriminalität und der Prostitution begibt, gerät er an den Rand seiner Existenz. Noch gibt es sie, die Klischees von den oberen Zehntausend, die das Sagen haben, und den armen Millionen, die sich irgendwie durchs Leben schlagen. Aber die alte Gewissheit von den Guten da unten und den Bösen da oben stimmt nicht mehr.

Der französische Autor Xavier Durringer hat sich mit seinem Text zwischen alle Stühle der political correctness gesetzt. Wellenreiter, das 1999 am Pariser Théâtre National de la Colline uraufgeführt wurde, kommt nun endlich auch in deutscher Sprache auf die Bühne. Ab 14. April zeigt das Theater Trier die deutschsprachige Erstaufführung in der Regie von Intendant Gerhard Weber.

05.04.2007

Stücke zu dieser Nachricht:
Wellenreiter

Autoren zu dieser Nachricht:
Durringer, Xavier