Aktuelle Nachrichten

Uraufführung live: "Teile (hartes Brot)" von Anja Hilling am Residenztheater
Am 15. Mai eröffnet das Residenztheater München den Marstall mit der...

Berliner Theatertreffen 2021: "Einfach das Ende der Welt" von Jean-Luc Lagarce
Update: Das Berliner Theatertreffen zeigt am 13.5. einen Live-Stream aus dem...

Heidelberger Stückemarkt: Publikumspreis für "Einfache Leute"
Wir gratulieren Anna Gschnitzer, die mit Einfache Leute den Publikumspreis...

Förderpreis für "Wolkenrotz" von Vera Schindler
Wolkenrotz von Vera Schindler hat den Förderpreis des Berliner...

Schweizer Theatertreffen: "verdeckt" von Ariane Koch
Wir freuen uns über die Einladung von Ariane Kochs verdeckt zum Schweizer...

„Der unversöhnliche Philantrop“ (taz) – Erich Fried zum 100.
Am 6. Mai 1921 wurde Erich Fried in Wien geboren. Mit 17 floh er vor den...

Neu: "Glare" Kammeroper von Søren Nils Eichberg und Hannah Dübgen
Der Futurologe Michael enthüllt seinem besten Freund Alex, dass seine neue...

"Vater" von Florian Zeller gewinnt zwei Oscars
Florian Zellers Film Vater nach seinem gleichnamigen Theaterstück wurde mit...

Neu: "Stimmen im Kopf" Musical von Wolfgang Böhmer und Peter Lund
Nadine ist auf der Geschlossenen. Begleitet wird Nadine von Daniel. Daniel...

Neue Stoffrechte: Iris Hanikas "Echos Kammern"
Alles beginnt mit zehn Wochen in New York, wovon Sophonisbe, eine wackere...

Jetzt lieferbar per Post: "Poesie einer verlorenen Normalität"
Krasnojarsk von Johan Harstad wurde vom Schauspielhaus Graz als Virtual...

Dramatiker:innen-Fonds am Berliner Ensemble
Im Rahmen eines kurzfristig ins Leben gerufenen Dramatiker:innen-Fonds hat...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

DSE: "Sturmtief" am Fränkisches Theater Schloss Maßbach

Dany Laurent
(Foto: Bruno Vallet)

 

Am 13. April kommt Dany Laurents Komödie Sturmtief am Fränkisches Theater Schloss Maßbach in der Regie von Frank Alva Buecheler zur deutschsprachigen Erstaufführung. Die Inszenierung ist außerdem am 26. April nach Wasserburg a.I. zu den Bayerischen Privattheatertagen und am 10. Juni zu den Bayerischen Theatertagen nach Fürth eingeladen.

Zum Stück: Paul ist der Generaldirektor eines öffentlichen Fernsehsenders. Und da kennt er keine Kompromisse. Zwar betet er seine Frau Marion und deren Tochter Julie an, aber auch zu Hause favorisiert er das klassische Rollenmodell: Die Ehefrau ist für Kinder und Küche zuständig, der Mann kämpft an der Business-Front. Soweit läuft eigentlich alles ganz gut, bis plötzlich Frank vor der Tür steht, Marions erster Mann und der Vater von Julie. Er ist arbeitslos, auf Wohnungssuche und zieht fürs Erste in Pauls Arbeitszimmer ein. Und auch Paul muss überraschend einen schweren Schicksalsschlag hinnehmen: Er wird nach zwanzig Jahren gefeuert, weil die Quoten nicht mehr stimmen. Zwei arbeitslose Männer in einem Haushalt? Das kann nicht gut gehen. Und während die Männer noch grübeln und sich streiten, macht Marion kurzerhand Karriere als Fernsehmoderatorin.

Die französische Autorin Dany Laurent räumt in Sturmtief kräftig auf mit alten Rollen-Klischees. Und so weht den Herren der Schöpfung ein kalter Wind um die Ohren. Es geht um Frauen, die endlich das Heft in die Hand nehmen, um Männer, die ein wenig aus der Fassung gebracht werden (müssen) und um Spielregeln, die sich plötzlich verändert haben. Eine Komödie, die mit optimistischem Scharfblick von den delikaten Metamorphosen unseres Zeitalters erzählt.

05.04.2007