Aktuelle Nachrichten

UA: "Anfang und Ende des Anthropozäns"
Am 19. November war die Uraufführung von Philipp Löhles neuem Stück Anfang...

Neu: "Ein Fest für Emily" von Peter Buchholz
Clara, Isabell, Julie und Emily sind seit zwanzig Jahren beste Freundinnen....

Ausgezeichnet: NESTROY 2021 für "Krasnojarsk" und "Einfach das Ende der Welt"
Bei der Verleihung der NESTROY-Theaterpreise 2021 wurden u. a. die DSE von...

Neu: "Schlafmodus" von Beatrix Rinke
Um nichts Geringeres als den "Weltschlaf" geht es in dem Debütstück von...

UA: "Siri und die Eismeerpiraten" am LTT
Am 4. Dezember feiert Siri und die Eismeerpiraten von Frida Nilsson seine...

Neu: Charivari 2021
Charivari 2021: Unser aktuelles Verlagsprogramm für die Spielzeit 2021/22...

Ausgezeichnet: BR-Operettenfrosch 21/22 für "Clivia" von Nico Dostal an der Oper Graz
Die Neuproduktion von Nico Dostals Operette Clivia der Oper Graz wurde mit...

Martina Clavadetscher gewinnt Schweizer Buchpreis
Für ihren Roman Die Erfindung des Ungehorsams wurde Martina Clavadetscher am...

Neufassung: "Mack und Mabel" von Jerry Herman
Aus der Feder des La Cage Aux Folles-Komponisten Jerry Herman stammt der...

ÖE: "Ich, Ikarus" von Oliver Schmaering am Burgtheater, Wien
Am 14. November feiert Ich, Ikarus von Oliver Schmaering seine...

UA: "Anfang und Ende des Anthropozäns" von Philipp Löhle
Am 19. November ist die Uraufführung von Philipp Löhles Stück Anfang und Ende...

DSE: "Noch einen Augenblick" von Fabrice Roger-Lacan am Renaissance-Theater Berlin
Am 26. November findet die deutschsprachige Erstaufführung von Noch einen...

Neue Stoffrechte: "Eine runde Sache" von Tomer Gardi
Zwei Künstler aus zwei unterschiedlichen Jahrhunderten reisen durch...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Komödien mit Musik

Frau Luna / BJV, Tipi am Kanzleramt / © Barbara Braun

 

Zwei Krawatten: Ein sprachlich zeittypisches Revuestück von Georg Kaiser mit Musik von Mischa Spoliansky. Die melodiös-einprägsamen Lieder Spolianskys charakterisieren durch ihre typische Mischung aus kesser Schnoddrigkeit und lasziver Eleganz auch heute noch die Metropole Berlin in den Zwanzigern.

Wie werde ich reich und glücklich?: Mischa Spolianskys Revuestück mit den den Liedern "Erstens kommt es anders" und "Auf Wiedersehn" über den erfolgreichen Aufstieg eines Hochstaplers in den Jahren der Weltwirtschaftskrise.

Frau Luna / BJV: Nach Im weißen Rössl präsentiert die "Bar jeder Vernunft" in Berlin eine Neufassung von Paul Linckes Meisterwerk. Neu bearbeitet von Bernd Mottl, Ilka Seifert und Thomas Pigor, mit zünftig preussischen Neuarangements von Johannes Roloff.

Adel verpflichtet: Bekannt durch die gleichnamige Filmkomödie aus dem Jahre 1949, in der Alec Guinness virtuos alle acht Mordopfer verkörperte. Als Musiktheater mit Musik von Rainer Bielfeldt oder als Schauspielfassung von Dogberry&Probstein verfügbar.

Zum Sterben schön: Ein irrwitziges Musical basierend auf der britischen Kultfilmkomödie "Grabgeflüster - Liebe versetzt Särge". Mit einem Libretto von Wolfgang Adenberg und Musik von Marc Schubring.

Das Feuerwerk: Das perfekte Silvesterstück kommt von Paul Burkhard. Der musikalische Komödienklassiker erzählt, wie die schillernde Welt des Zirkus' die biedere Welt eines Fabrikanten durcheinanderwirbelt.

Lieber reich - aber glücklich!: Der perfekte Festtags-Schwank mit Musik von Walter Kollo und geschliffenen Dialogen von Franz Arnold und Ernst Bach.

09.12.2020

Stücke zu dieser Nachricht:
Das Feuerwerk
Lieber reich - aber glücklich!
Wie werde ich reich und glücklich?
Zwei Krawatten
Zum Sterben schön
Frau Luna / BJV
Adel verpflichtet (Musical)
Adel verpflichtet

Autoren zu dieser Nachricht:
Weber, Anne X.
Spoliansky, Mischa
Seifert, Ilka
Schubring, Marc
Pigor, Thomas
Mottl, Bernd
Lütje, Susanne
Lincke, Paul
Kollo, Walter
Kaiser, Georg
Dogberry&Probstein
Burkhard, Paul
Bielfeldt, Rainer
Bach, Ernst
Arnold, Franz
Adenberg, Wolfgang