Aktuelle Nachrichten

Aus aktuellem Anlass: Coronavirus (COVID-19)
Liebe Autorinnen und Autoren, liebe Kolleginnen und Kollegen, das...

So schön wäre es gewesen - Knut Hamsuns "Spiel des Lebens"
Die Premiere von Spiel des Lebens von Knut Hamsun war für den 20.3. geplant....

Terrence McNally im Alter von 81 Jahren verstorben
Der amerikanische Autor Terrence McNally ist am 24. März in New York in Folge...

Neu: "Wolf unter Wölfen" (Oper) von Søren Nils Eichberg und John von Düffel
"Es ist hungrige Zeit, Wolfszeit. Wer stark ist, lebe! Aber wer schwach ist,...

Neu: "Neue Reisende" von Tine Høeg
Tine Høegs Roman Neue Reisende - ausgezeichnet als bestes dänisches Debüt -...

Neu: "Polly" von Fabrice Melquiot
Als Polly auf die Welt kommt, kann niemand sagen, was er-sie ist: Junge?...

Neu: "Sprache, mein Stern. Hölderlin hören." - Hörspiel von Ruth Johanna Benrath
Die späten Gedichte Friedrich Hölderlins galten lange als minderwertige...

Neu: "Linie 912" von Thilo Reffert
In und um den Bus der Linie 912 kreuzen sich zehn Lebenswege und sind danach...

"Bombentyp" (FAZ) und "super-flockig" (Die deutsche Bühne) - UA von Löhle/Abbasi
Kurz bevor der Spielbetrieb eingestellt werden musste, war am 13. März die...

Neu: "Serpentinen" von Bov Bjerg
Mit Auerhaus gelang Bov Bjerg 2015 der Durchbruch und eroberte wenig später...

Neu: "Frida und der NeinJa-Ritter" von Philipp Löhle
Am 11. März erscheint das Kinderbuch Frida und der NeinJa-Ritter zum...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

"Moral ist eben eine komplexe Angelegenheit" - Niederländisch-deutscher Kinder- und Jugendtheaterpeis für Sergej Gößner

Sergej Gößner

 

Im Rahmen des Festivals "Kaas & Kappes" wurde am 16. Februar Sergej Gößner (neben zwei weiteren Autor*innen) für sein Stück Wegklatschen. Applaus für Bonnie und Clyde mit dem 22. niederländisch-deutschen Kinder- und Jugenddramatikerpreis ausgezeichnet. Das Stück zeigt die Politisierung und zunehmende Radikalisierung einer Gruppe von Jugendlichen, die dem wachsenden Rechtsextremismus etwas entgegensetzen wollen.

Neben den drei Preisträger*innen wurde u. a. Das Leben ist ein Wunschkonzert von Esther Becker als ausdrückliche Empfehlung in den Stückepool aufgenommen - die Uraufführung ist am 26. März am Grips Theater, Berlin.

Aus der Jury-Begründung: "Die Gruppe im Stück fungiert als Spiegel und ihre rasante und kompromisslose Entwicklung lässt einen erschaudern. (...) Wegklatschen. Applaus für Bonnie und Clyde ist wichtiges politisches Jugendtheater unserer Zeit, weil es mit seiner kunstvollen Textkonstruktion eine aktuelle Problemlage versinnbildlicht. Dabei honoriert der Autor gleichermaßen das Engagement der Jugend, fordert aber auch dazu auf, über mögliche Irrwege nachzudenken."

Zur Uraufführung im November 2019 am Thalia Theater Halle (Regie: Grit Lukas) schrieb Die Deutsche Bühne: "Moral ist eben eine komplexe Angelegenheit. (...) Das Stück zeigt eine Stimmung, die sich in Deutschland bemerkbar macht, bestehend aus Enttäuschung, Wut und dem Wunsch zu handeln. Der Autor zeigt, dass die Grundgedanken ehrenhaft sind. Aber bietet ein Ansatz, der Straftaten beinhaltet, eine Lösung?"

17.02.2020

Stücke zu dieser Nachricht:
Wegklatschen. Applaus für Bonnie und Clyde

Autoren zu dieser Nachricht:
Gößner, Sergej