Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Bombe!
13.03.2020, Göttingen, Deutsches Theater

Der Sohn
23.10.2019, Hamburg, St. Pauli Theater

Der Name der Rose
09.08.2019, Erfurt, Theater

Die Verlobung in St. Domingo - Ein Widerspruch
04.04.2019, Zürich, Schauspielhaus

Der Hase mit den Bernsteinaugen
06.04.2019, Linz, Landestheater

Am Rand (ein Protokoll)
09.03.2019, Nürnberg, Staatstheater

Die Jüdin von Toledo
01.11.2018, Bochum, Schauspielhaus

Hunger
19.10.2018, Berlin, Deutsches Theater

Effi
19.09.2018, Berlin, Theater an der Parkaue

Die Mitwisser
28.04.2018, Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus


Neu bei FBE: "Leonce und Lena" von Erich Zeisl und Hugo von Königsgarten

Erich Zeisl

 

Erich Zeisls 1937 in Wien geschriebenes musikalisches (Opern-)Lustspiel Leonce und Lena nach Georg Büchner konnte aufgrund der Annexion Österreichs 1938 und wegen der jüdischen Herkunft des Komponisten erst 1952 in einer endgültigen, allerdings englischsprachigen Fassung von Hans Kafka in Los Angeles uraufgeführt werden. Es liegt nun eine von Renate Publig erarbeitete neue deutsche Textfassung vor, die das nur fragmentarisch erhaltene Originallibretto von Hugo von Königsgarten wieder ergänzt und dabei auch die im amerikanischen Exil vorgenommenen Änderungen berücksichtigt. Erich Zeisls spätromantische Musik, geschult an Dvorak und Mahler, zeichnet sich durch große Expressivität und Klarheit aus. Für Büchners satirische Komödie fand Zeisl einen erfrischenden, zugleich gefühlvoll sensiblen Ton. Das Werk ist noch frei zur deutschen Erstaufführung.

Felix Bloch Erben vertritt das Werk in Kooperation mit dem Musikverlag Doblinger, Wien.

28.01.2020

Stücke zu dieser Nachricht:
Leonce und Lena (Oper)

Autoren zu dieser Nachricht:
Zeisl, Erich
von Königsgarten, Hugo