Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: "Krasnojarsk" von Johan Harstad
Am 19. Dezember ist die deutschsprachige Erstaufführung von Johan Harstad...

UA: "Staatstheater represent (Wo ist Emilia G.?)" von Volker Schmidt am Staatstheater Darmstadt
Am 16.10.2020 hat Staatstheater represent (Wo ist Emilia G.?) Uraufführung am...

Nestroy-Preis für Mathias Spaan
Für seine Inszenierung "Die Nibelungen" nach Friedrich Hebbel ist Mathias...

Aller guten Dinge sind drei – Spielzeitstart mit Auftragswerken im KJT
Politisch, aufwühlend, berührend: Als Auftragswerke entstanden, feierten zum...

UA: "König Midas - ich! Oder: Wie werde ich klug?" in Wiesbaden
Am 6. Oktober feiert Katrin Langes Stück König Midas - ich! Oder: Wie werde...

UA: "Geld, Parzival" von Joël László am Vorarlberger Landestheater
Am 4. Oktober ist die Uraufführung von Joël Lászlós Stück Geld, Parzival am...

UA: "Soko Pisa – Die DDR in 40 Minuten" von Jörg Menke-Peitzmeyerin Radebeul
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit feierte das Klassenzimmerstück Soko...

UA: "Schleifpunkt" von Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen
+++ Vorstellungsausfall! Aufgrund einer Covid-19-Infektion im Grazer Team...

Hörspiel:"Laute Nächte" von Thomas Arzt
Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste hat Laute Nächte von...

UA: "NO PLANET B" von Nick Wood am Theater Kempten
Am 17. September 2020 feiert das Auftragswerk NO PLANET B von Nick Wood am...

UA: "Paul*" am Theater Kanton Zürich, Winterthur
Am 21. September 2020 feiert das Auftragswerk Paul* von Eva Rottmann am...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Rückblick: DSE von "Der Sohn" am St. Pauli Theater, Hamburg

© Kerstin Schomburg
Dennis Svensson, Herbert Knaup
St. Pauli Theater, Hamburg

 

Am 23. Oktober war die deutschsprachige Erstaufführung von Florian Zellers Der Sohn am St. Pauli Theater, Hamburg, in der Regie von Ulrich Waller. Im Februar 2020 folgen die österreichische Erstaufführung am Theater in der Josefstadt, Wien sowie eine Premiere am Renaissance-Theater Berlin. Das Stück wurde nach der Uraufführung in Paris u. a. bereits im Londoner West End und am Broadway gezeigt.

"Es gehört zu den erstaunlichen Momenten in Zellers Text, dass die Ahnung möglichen Scheiterns immer schon mitschwingt, wie energisch auch immer Papa Pierre behauptet, dass schon alles irgendwie gut werden würde. Schon das Alzheimerstück Vater wies Zeller als Dramatiker jenseits von Komödie und Entertainment aus; vielleicht bringt Der Sohn ihm endlich die Anerkennung, die er auch in Deutschland verdient." (Die Deutsche Bühne)

"Starker Tobak, starkes Stück: bedrückend, aber fabelhaft gespielt, vor allem Herbert Knaup begeisterte als überforderter Vater.“ (Hamburger Abendblatt)

„Mit der deutschsprachigen Erstaufführung des Stückes Der Sohn gelingt Regisseur Ulrich Waller ein bewegender Abend." (Die Welt)

28.10.2019

Stücke zu dieser Nachricht:
Der Sohn

Autoren zu dieser Nachricht:
Zeller, Florian