Aktuelle Nachrichten

"Autoren schlagen Alarm" (Der Tagesspiegel)
Der Tagesspiegel berichtete am 12. Mai über ein drängendes Problem im Zuge...

Neu: "Gigiwonder. Die Geschichte eines Beins" von Vera Schindler
Die Arbeiten laufen gut und Gigis Augen werden schwer. Als er aufwacht, ist...

"Der Fiskus" von Felcia Zeller in Mülheim
Felicia Zellers Stück Der Fiskus wurde für den Mülheimer Dramatikerpreis...

Sina Ahlers und Johanna Kaptein beim Heidelberger Stückemarkt
Sina Ahlers und Johanna Kaptein sind mit ihren Stücken Schamparadies und...

Neu: "Noch einen Augenblick" von Fabrice Roger-Lacan
Suzanne liebt ihren Mann wie eh und je, auch wenn der eifersüchtige Julien...

Neu: "Wie der Vater, so der Sohn" von Clément Michel
Was, wenn Vater und Sohn eines Morgens im Körper des anderen aufwachen?...

Stipendien für Ruth Johanna Benrath und Esther Becker
ASSITEJ e.V. und KJTZ haben angesichts der aktuellen Corona-Krise fünfzehn...

"Alles was Sie wollen" und "Wir kommen" bei den PTT
"Noch ist nicht klar, ob wir die neunten Privattheatertage vor Publikum...

Ariane Koch beim Hans-Gratzer-Stipendium 2020
Am 22. Mai ab 20 Uhr werden die Stückentwürfe der sechs Finalist*innen des...

Neu: "Hawaii" von Cihan Acar
Es sind die heißesten Tage im Jahr, Hundstage, die, so glauben manche,...

Neu: "Wolf unter Wölfen" (Oper) von Søren Nils Eichberg und John von Düffel
"Es ist hungrige Zeit, Wolfszeit. Wer stark ist, lebe! Aber wer schwach ist,...

Neu: "Polly" von Fabrice Melquiot
Als Polly auf die Welt kommt, kann niemand sagen, was er-sie ist: Junge?...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Rückblick: "Der Hase mit den Bernsteinaugen" (Zaufke / Mason / de Waal) am Landestheater Linz

Klaus Brantzen, Angela Waidmann, Ariana Schirasi-Fard, Christian Fröhlich, Lynsey Thurgar, Gernot Romic
© Reinhard Winkler

 

Am 6. April wurde das Musical Der Hase mit den Bernsteinaugen nach dem Roman von Edmund de Waal am Landestheater Linz uraufgeführt. Das Libretto stammt aus der Feder von Henry Mason, der auch Regie geführt hat. Die Musik komponierte Thomas Zaufke, während Christopher Mundy die musikalische Leitung innehatte.

Anhand einer Sammlung japanischer Schnitzereien, "Netsuke", wird die fast zwei Jahrhunderte umfassende Geschichte des Aufstiegs und tragischen Niedergangs einer mächtigen Familie jüdischer Geschäftsleute erzählt.

"Eingängige Melodien, viel Witz, ein Wechselbad der Gefühle, eine große Geschichte verständlich auf die Bühne gebracht: Den Machern Henry Mason und Thomas Zaufke ist ein kleines Meisterwerk gelungen." (Tips Österreich)

"Henry Mason ist ein Meister des Geschichtenerzählens und hat hundert kleine Kniffe parat, wenn es darum geht, zwischen Zeiten, Orten und Generationen zu wechseln. (...) Thomas Zaufke schuf die fantastische Musik zum Stück, mit flotten Ohrwürmern, musiziert vom in luftiger Höhe sitzenden Orchester unter Christopher Mundy." (Kronen Zeitung)

"Henry Masons Detailliebe, Empathie und Unkompliziertheit haben zu diesem vielbejubelten und künstlerisch hochwertigen Musicalwurf verholfen." (OÖ Nachrichten)

"Der letzte Ton war noch nicht ganz verklungen, schon erhob sich das gerührte Publikum zu Standing Ovations und riesigem Jubel." (Oberösterreichisches Volksblatt)

10.04.2019

Stücke zu dieser Nachricht:
Der Hase mit den Bernsteinaugen

Autoren zu dieser Nachricht:
Zaufke, Thomas
Mason, Henry
de Waal, Edmund