Aktuelle Nachrichten

"Der Vorname" am Theater Baden-Baden
Am 25. Juni hatte Katrin Hentschels Inszenierung des Komödien-Klassikers Der...

"Kopfkino" von Thomas Zaufke und Peter Lund gewinnt beim New York Independent Film Festival
Thomas Zaufke und Peter Lund haben mit ihrem Musicalfilm Kopfkino beim New...

Ariane Koch beim Hans-Gratzer-Stipendium 2020
Ab 9. Mai werden die Stückentwürfe der sechs Finalist*innen des...

Sina Ahlers und Johanna Kaptein beim Heidelberger Stückemarkt
Sina Ahlers und Johanna Kaptein sind mit ihren Stücken Schamparadies und...

"Autoren schlagen Alarm" (Der Tagesspiegel)
Der Tagesspiegel berichtete am 12. Mai über ein drängendes Problem im Zuge...

"Der Fiskus" von Felcia Zeller in Mülheim
Felicia Zellers Stück Der Fiskus wurde für den Mülheimer Dramatikerpreis...

Neu: "Gigiwonder. Die Geschichte eines Beins" von Vera Schindler
Die Arbeiten laufen gut und Gigis Augen werden schwer. Als er aufwacht, ist...

Neu: "Noch einen Augenblick" von Fabrice Roger-Lacan
Suzanne liebt ihren Mann wie eh und je, auch wenn der eifersüchtige Julien...

Neu: "Wie der Vater, so der Sohn" von Clément Michel
Was, wenn Vater und Sohn eines Morgens im Körper des anderen aufwachen?...

Neu: "Hawaii" von Cihan Acar
Es sind die heißesten Tage im Jahr, Hundstage, die, so glauben manche,...

Neu: "Wolf unter Wölfen" (Oper) von Søren Nils Eichberg und John von Düffel
"Es ist hungrige Zeit, Wolfszeit. Wer stark ist, lebe! Aber wer schwach ist,...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

UA: "Die Verunsicherung" von Thomas Arzt am Vorarlberger Landestheater

© Nina Grünberger

 

Unter dem Titel "Der 27. Kanton" werden am 8. März zwei Auftragswerke am Vorarlberger Landestheater uraufgeführt, darunter der Einakter Die Verunsicherung von Thomas Arzt. Regie führt Patricia Benecke. 

Im Kaiserstüberl serviert die Wirtin erst mal eine Runde Bier auf den Schreck. Straßensperren, Geheimnisse, Fremde mit unbestimmtem Auftrag – irgendetwas geht vor. Das Land soll neu vermessen werden, heißt es. Aber warum? Wozu? Und: Von wem? Stadt, Staat, EU? Und während der zugereiste Landvermesser Nathanael jede Aussage verweigert, erinnert sich die demente Roswitha an ein Ereignis vor hundert Jahren ...

DIE VERUNSICHERUNG ist ein zeitgenössisches Volksstück über Heimatverbundenheit, Veränderungen und Sehnsüchte: Einsamkeit mischt sich mit Angst vor dem Fremden, Lokalpatriotismus trifft auf Zukunftsängste, Geschichtsvergessenheit und politischer Widerstand konkurrieren miteinander. Voller abgründigem Humor schickt Thomas Arzt seine Figuren auf eine Reise zu sich selbst und konfrontiert sie mit der Frage: Ist das noch mein Ländle? Oder, wie die demente Roswitha fragen würde: "Aber wo ist's, das Daheim?".

26.02.2019

Stücke zu dieser Nachricht:
Die Verunsicherung

Autoren zu dieser Nachricht:
Arzt, Thomas