Aktuelle Nachrichten

Förderpreis für "Wolkenrotz" von Vera Schindler
Wolkenrotz von Vera Schindler hat den Förderpreis des Berliner...

Erzählung für Bildschirm und Kopfhörer nach Maria Ursprungs "Schleifpunkt"
Eigentlich sollte die Uraufführung von Maria Ursprungs Stück Schleifpunkt...

Schweizer Theatertreffen: "verdeckt" von Ariane Koch
Wir freuen uns über die Einladung von Ariane Kochs verdeckt zum Schweizer...

Neu: "Glare" Kammeroper von Søren Nils Eichberg und Hannah Dübgen
Der Futurologe Michael enthüllt seinem besten Freund Alex, dass seine neue...

Dramatiker:innen-Fonds am Berliner Ensemble
Im Rahmen eines kurzfristig ins Leben gerufenen Dramatiker:innen-Fonds hat...

"Und morgen streiken die Wale" als Online-Adventure
Am 13. März hat Und morgen streiken die Wale von Thomas Arzt Premiere am...

"Kleist fürs Homeoffice" (Süddeutsche Zeitung): "Cecils Briefwechsel"
Die Uraufführung von Gott Vater Einzeltäter von Necati Öziri (Regie: Sapir...

Neu: "Die gar schröckliche Geschichte vom Kleinen Dings" von Magnus Båge und Lena Ollmark
Eine komische Gruseloper für Kinder ab 8 Jahren: Das Kleine Dings muss eine...

6 Oscar-Nominierungen für Zellers THE FATHER
Der Film nach dem Theaterstück Vater von Florian Zeller wurde für insgesamt...

Neue Romane im Frühjahrsprogramm
Alle Aufführungsrechte bei Felix Bloch Erben Tove Ditlevsen...

"Poesie einer verlorenen Normalität" - "Krasnojarsk" von Johan Harstad
Am 12. Februar war die deutschsprachige Erstaufführung von Johan Harstads...

"Der Vorname" und "Das Abschiedsdinner" im ORF
Zwei Stücke von Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patellière werden im...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

"Der Zauberer von Oss" an der Staatsoperette Dresden

 

Die 1939 entstandene Filmfassung von Frank L. Baums Roman Der Zauberer von Oss war mit ihren Hits wie "Over The Rainbow" und "We’re Off To See The Wizzard" auch in musikalischer Hinsicht ein so enormer Erfolg, dass der Filmkomponist Harold Arlen gemeinsam mit dem Autor E.Y. Harburg 1942 eine Bühnenversion schuf. Seit Jahrzehnten zählt das um Freundschaft, Beharrlichkeit und die Kraft der kindlichen Phantasie kreisende Werk auch im deutschsprachigen Raum zu den erfolgreichsten Familienmusicals überhaupt. Erstaunlicherweise zum allerersten Mal gelangt der Musical-Klassiker nun am 18. Januar 2013 an der Staatsoperette Dresden zur Aufführung (Regie: Arne Böge, muikalische Leitung: Peter Christian Feigel). Olivia Delauré und Jeanette Oswald sind alternierend in der Rolle der Dorothy Gale zu erleben. Weitere Vorstellungen an der Staatsoperette, Dresden: 20., 26., 27. 1; 2.2., 3.2., 12.3., 13.3. 2013

16.12.2012