Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke

Pirsch
von Ivana Sokola

Farn Farn Away
von Sokola//Spreter

Polar
von Sokola//Spreter

Die Burg der Assassinen
von Amir Gudarzi

Wonderwomb
von Amir Gudarzi

Die nicht geregnet werden
von Maria Ursprung

Bestien, wir Bestien
von Martina Clavadetscher

Der Hund muss raus
von Philipp Lhle

Orbit - Geschichte einer Band
von Philipp Lhle

Fanes*
von Anna Gschnitzer

Wasser
von Anna Gschnitzer

Versuch, ein Stck ber die Nibelungen (nicht) zu schreiben
von Marcus Peter Tesch

Monster und Margarete
von Thomas Arzt

Wann, wenn nicht jetzt?
von Olivier Garofalo

Johanna ist tot
von Olivier Garofalo

Super High Resolution
von Nathan Ellis

Was sich gehrt
von Branden Jacobs-Jenkins

Schwindel
von Florian Zeller

Die Schwestern Bienaim
von Brigitte Buc

Einszweiundzwanzig vor dem Ende
von Matthieu Delaporte

Die Wahlentscheidung
von Jade-Rose Parker

Wettlauf zum Mond
von Mlody Mourey

Die Rckkehr von Richard 3 mit dem Zug um 9.24 h
von Gilles Dyrek

Eine wunderbare Trennung
von Grald Aubert

Mein lieber Climare
von Eugne Labiche und Rainer Kohlmayer

Tom Sawyer (Oper)
von John von Dffel , Kurt Weill , Mark Twain , Ira Gershwin , Maxwell Anderson und Kai Tietje

Dear World
von Jean Giraudoux und Jerry Herman

Mack und Mabel
von Jerry Herman und Michael Stewart

La Cage aux Folles
von Harvey Fierstein , Jerry Herman und Jean Poiret

Brigitte Bordeaux (Musical)
von Tom van Hasselt und Sergej Gner

Hans im Glck (Musical)
von Tom van Hasselt

Prinzessin Drosselbart
von Wolfgang Bhmer und Peter Lund

Hier kommt keiner durch (Oper)
von Gordon Kampe und Sebastian Bauer

Das schrillste Blau
von Sergej Gner

Fledermops
von Clara Leinemann

Zugvgel
von Mike Kenny

Vakuum
von Maria Ursprung

Landing on an unknown Planet
von Sina Ahlers

Die Prinzessin, die auszog, den Prinzen zu retten
von Eva Rottmann

Dachs und Rakete. Ab in die Stadt!
von Jrg Isermeyer

Die Diplomatin
von Lucy Fricke

Schn ist die Nacht
von Christian Baron

Gesichter
von Tove Ditlevsen

Fr euch
von Iris Sayram

Aus unseren Feuern
von Domenico Mllensiefen

Deadline
von Bov Bjerg

Eine runde Sache
von Tomer Gardi

Vor aller Augen
von Martina Clavadetscher


Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Mike Kenny erhlt Deutschen Kindertheaterpreis 2012

 

Der britische Autor Mike Kenny hat fr sein Stck Nachtgeknister den Deutschen Kindertheaterpreis 2012 erhalten. Die Preisverleihung fand am 7. Dezember 2012 im Rahmen des Autorenforums fr Kinder- und Jugendtheater in Frankfurt am Main statt, das vom Kinder und Jugendtheaterzentrum in der Bundesrepublik Deutschland ausgerichtet wird.

In Nachtgeknister werden aus den Gutenachtgeschichten, die die groe Schwester Marie dem kleinen Bruder Franois erzhlt, schon mal bse Nachtgeschichten, weil ein Schlafzimmer die ganze Welt enthalten kann und weil in einer Geschichte alles mglich ist. Mike Kenny schreibt knapp und voller Poesie ein Stck fr Kinder, das einen schnen und klassischen Bogen schlgt. Es setzt in einer alltglichen Situation an, verliert sich in den Weiten des Ausgedachten und endet dann sanft auf dem Boden.

In der Begrndung der Jury fr den Kindertheaterpreis 2012 heit es: "Mike Kenny spielt in Nachtgeknister virtuos mit dem archetypischen Motiv von der Aufspaltung eines Elternteils in eine gute und eine bse Figur und der damit verbundenen Angstlust. Er lsst Realitt und Wunschdenken ineinander flieen. Nachtgeknister ist aber auch ein erfreulich humorvolles Stck, das konsequent aus einer Kinderperspektive erzhlt wird, die die Macht der kindlichen Fantasie ernst nimmt."

Mike Kenny ist mit seinen Theaterstcken fr Kinder und Jugendliche seit Jahren international erfolgreich. Er gewann zahlreiche Dramatikerpreise in Grobritannien und Kanada. Fr "Stepping Stones" erhielt er in seiner Heimat England als erster Dramatiker den Writers' Guild Award. 2003 war er unter den Top Ten der lebenden britischen Autoren gelistet. Kenny hat inzwischen mehr als 50 Stcke geschrieben, von denen viele in England zum festen Bestandteil der Theaterspielplne gehren.

Nachtgeknister ist als Auftragswerk fr die Comdie de Valance in Frankreich entstanden. Im Jahr 2008 wurde das Stck als Best Play for Children and Young People ausgezeichnet (Writers' Guild Award). Am 9. Mrz 2012 erfolgte die deutschsprachige Erstauffhrung am Theater Junge Generation in Dresden.

07.12.2012

Stücke zu dieser Nachricht:
Nachtgeknister

Autoren zu dieser Nachricht:
Kenny, Mike