Aktuelle Nachrichten

"Der Vorname" am Theater Baden-Baden
Am 25. Juni hatte Katrin Hentschels Inszenierung des Komödien-Klassikers Der...

"Kopfkino" von Thomas Zaufke und Peter Lund gewinnt beim New York Independent Film Festival
Thomas Zaufke und Peter Lund haben mit ihrem Musicalfilm Kopfkino beim New...

Ariane Koch beim Hans-Gratzer-Stipendium 2020
Ab 9. Mai werden die Stückentwürfe der sechs Finalist*innen des...

Sina Ahlers und Johanna Kaptein beim Heidelberger Stückemarkt
Sina Ahlers und Johanna Kaptein sind mit ihren Stücken Schamparadies und...

"Autoren schlagen Alarm" (Der Tagesspiegel)
Der Tagesspiegel berichtete am 12. Mai über ein drängendes Problem im Zuge...

"Der Fiskus" von Felcia Zeller in Mülheim
Felicia Zellers Stück Der Fiskus wurde für den Mülheimer Dramatikerpreis...

Neu: "Gigiwonder. Die Geschichte eines Beins" von Vera Schindler
Die Arbeiten laufen gut und Gigis Augen werden schwer. Als er aufwacht, ist...

Neu: "Noch einen Augenblick" von Fabrice Roger-Lacan
Suzanne liebt ihren Mann wie eh und je, auch wenn der eifersüchtige Julien...

Neu: "Wie der Vater, so der Sohn" von Clément Michel
Was, wenn Vater und Sohn eines Morgens im Körper des anderen aufwachen?...

Neu: "Hawaii" von Cihan Acar
Es sind die heißesten Tage im Jahr, Hundstage, die, so glauben manche,...

Neu: "Wolf unter Wölfen" (Oper) von Søren Nils Eichberg und John von Düffel
"Es ist hungrige Zeit, Wolfszeit. Wer stark ist, lebe! Aber wer schwach ist,...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Lauren GundersonGunderson, Lauren

I and You ist das erfolgreichste Stück von Lauren Gunderson, die in den letzten Jahren zu einer der meistgespielten Dramatiker*innen in den USA avancierte. Geboren 1982 in Atlanta, Georgia, verfasste sie bereits mehr als zwanzig Stücke und wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Lanford Wilson Award der Dramatists Guild of America für junge Dramatiker*innen und zwei Steinberg-Awards der American Theatre Critics Association.

 

I and You

ab 12 Jahren
Deutsch von Esther Becker
1D, 1H
frei zur DSE

Eines Nachmittags steht Anthony unangemeldet in der Zimmertür seiner Mitschülerin Caroline, mit einer Tüte Chips, einem abgegriffenen Gedichtband von Walt Whitman und der Bitte, ihm bei einer dringenden Schularbeit zu helfen. Caroline ist zunächst völlig verstört. Ihr Sozialleben spielt sich eigentlich nur noch online ab, seitdem sie wegen einer schweren Krankheit nicht mehr das Haus verlassen kann. Und wie kommt dieser Typ überhaupt hier rein? Nach anfänglicher Skepsis entwickelt sich zwischen den beiden eine besondere Geschichte, die am Ende eine überraschende Wendung bereithält.

Einfühlsam und voller Humor erzählt Lauren Gunderson von der Suche zweier sehr unterschiedlicher Jugendlicher nach Identität und Verbundenheit. Dabei findet sie erstaunliche Parallelen zwischen den romantischen Ideen Walt Whitmans, Social Media und dem Alltag eines heutigen Teenagers. Dass sich zwischen der sarkastischen Caroline und dem nerdigen Anthony eine Freundschaft entwickelt, ist allerdings nur um den Preis eines endgültigen Abschieds zu haben.

Ausgezeichnet als bestes neues Stück mit dem Steinberg-Award der American Theatre Critics Association: "Überbordend an Witz und scharfsinnigen Einblicken wächst das Stück still heran zu einem verblüffenden, überwältigend bewegenden Ende."

Hinweis:
Für dieses Stück können Aufführungsrechte
an Amateurtheater erst nach der deutschsprachigen Erstaufführung vergeben werden.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen