Aktuelle Nachrichten

Förderpreis für "Wolkenrotz" von Vera Schindler
Wolkenrotz von Vera Schindler hat den Förderpreis des Berliner...

Erzählung für Bildschirm und Kopfhörer nach Maria Ursprungs "Schleifpunkt"
Eigentlich sollte die Uraufführung von Maria Ursprungs Stück Schleifpunkt...

Schweizer Theatertreffen: "verdeckt" von Ariane Koch
Wir freuen uns über die Einladung von Ariane Kochs verdeckt zum Schweizer...

Neu: "Glare" Kammeroper von Søren Nils Eichberg und Hannah Dübgen
Der Futurologe Michael enthüllt seinem besten Freund Alex, dass seine neue...

Dramatiker:innen-Fonds am Berliner Ensemble
Im Rahmen eines kurzfristig ins Leben gerufenen Dramatiker:innen-Fonds hat...

"Und morgen streiken die Wale" als Online-Adventure
Am 13. März hat Und morgen streiken die Wale von Thomas Arzt Premiere am...

"Kleist fürs Homeoffice" (Süddeutsche Zeitung): "Cecils Briefwechsel"
Die Uraufführung von Gott Vater Einzeltäter von Necati Öziri (Regie: Sapir...

Neu: "Die gar schröckliche Geschichte vom Kleinen Dings" von Magnus Båge und Lena Ollmark
Eine komische Gruseloper für Kinder ab 8 Jahren: Das Kleine Dings muss eine...

6 Oscar-Nominierungen für Zellers THE FATHER
Der Film nach dem Theaterstück Vater von Florian Zeller wurde für insgesamt...

Neue Romane im Frühjahrsprogramm
Alle Aufführungsrechte bei Felix Bloch Erben Tove Ditlevsen...

"Poesie einer verlorenen Normalität" - "Krasnojarsk" von Johan Harstad
Am 12. Februar war die deutschsprachige Erstaufführung von Johan Harstads...

"Der Vorname" und "Das Abschiedsdinner" im ORF
Zwei Stücke von Matthieu Delaporte und Alexandre de La Patellière werden im...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Oliver SchmaeringSchmaering, Oliver
Foto: Stefan Arend 

Oliver Schmaering wurde 1968 geboren und studierte Film- und Fernsehdramaturgie an der Hochschule für Film und Fernsehen "Konrad Wolf" in Potsdam-Babelsberg. Seit 2001 arbeitet er als freier Autor und Dozent für Dramaturgie, Drehbuch und Filmtheorie. Er erhielt ein Schreibstipendium des Theaterhauses Jena und den Förderpreis der Freunde des Deutschen Schauspielhauses, wo er zu den Autoren-Werkstatttagen eingeladen war. Sein Seefahrerstück wurde mit dem Förderpreis für neue Dramatik beim Stückemarkt des Berliner Theatertreffens 2005 ausgezeichnet. Für In dir schläft ein Tier wurde Oliver Schmaering 2018 mit dem Mülheimer KinderStückePreis ausgezeichnet, 2019 war er mit Ich, Ikarus erneut nominiert.

 

In dir schläft ein Tier

ab 8 Jahren
mind. 3 Darsteller*innen
UA: 10.11.2017, Theater an der Parkaue Berlin

Ausgezeichnet mit dem Mülheimer KinderStückePreis 2018

Oliver Schmaering macht sich die Geschichte der beiden Medizin-Nobelpreisträger Emil von Behring und Paul Ehrlich lustvoll zu eigen: Von Revue bis Lyrik zieht seine Hommage an die Wissenschaft alle Register.

Das unzertrennliche Forscher-Duo stürzt sich spielerisch und dabei mit großer Ernsthaftigkeit in die Arbeit. Ihr Ziel: ein Heilmittel gegen Diphtherie, den Würgeengel der Kinder, finden. Behring und Ehrlich sind größenwahnsinnige Wissenschaftler, Meister des Experiments und ein clowneskes Paar zerstreuter Professoren, das mit Pferdeblut forscht. Während sie sich dem Kampf gegen die Bakterien stellen, lungert am Stadtrand ein Chor von Wölfen, und Ultima, das letzte Mädchen, das wie ein modernes Rotkäppchen durch die Wälder streift, braucht dringend ein paar tüchtige Antikörper. Doch mit der Entdeckung der Schutzimpfung ist die Geschichte noch nicht zu Ende. Denn das Tier in dir passt sich an und kehrt in veränderter Gestalt zurück – und reicht damit bis in die Gegenwart mit ihren Debatten um präventives Impfen und Infektionsgefahren.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen