15.04.6237

Anschrift
Mitarbeiter
Einsendung von Manuskripten

Die Einreichung von Manuskripten kann auf dem Postweg als Ausdruck oder auch per E-Mail als Datei (Word-DOC, PDF) erfolgen. Bitte fügen Sie Ihrer Stück-Zusendung in jedem Fall Ihre vollständigen Kontaktdaten, eine Kurzbiografie sowie eine kurze Zusammenfassung des Stück-Inhalts bei. Die maximale Zahl unverlangt eingesandter Manuskripte beschränkt sich auf zwei Werke pro Autor. Die Rücksendung von Texten ist nur möglich, wenn Rückporto beigelegt wird.

Wir erhalten eine Vielzahl von Stück-Zusendungen von Autorinnen und Autoren. Wir lesen und prüfen jedes uns zugesandte Manuskript sorgfältig, bitten jedoch um Verständnis dafür, dass die Betreuung des bestehenden Programms für uns Priorität hat. Eine Rückmeldung kann daher häufig erst nach zwei bis drei Monaten erfolgen. Wir bitten Sie um Ihr Verständnis, dass bei Absagen meist keine individuelle Begründung gegeben werden kann.

Verlagsgeschichte
Impressum
 

Ich war Hitlers Schnurrbart
von Günter Neumann

Der Ideale Gatte Werk aus dem Programm vom Theaterverlag Desch
von Hermann Mostar und Franz Grothe

Ihr erster Walzer (Die Musik kommt)
von Oscar Straus

Im weißen Rössl
von Ralph Benatzky

Im weißen Rössl / BJV
von Ralph Benatzky

Im weißen Rössl / Rekonstruktionsfassung
von Ralph Benatzky

In 80 Tagen um die Welt Werk aus dem Programm vom Theaterverlag Desch
von Phil Wilmott, Phil Wilmott und Annemarie Lewis Thomas
Deutsch von Anita Lochner

In 80 Tagen um die Welt
von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik
Deutsch von Elke Ranzinger und Roman Hinze

In der Johannisnacht
von Jean Gilbert

In Knecht Ruprechts Werkstatt
von Wilhelm Kienzl

Isabella
von Friedrich Schröder