Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Der Vorname
26.06.2020, Baden-Baden, Theater

Bombe!
13.03.2020, Göttingen, Deutsches Theater

Der Sohn
23.10.2019, Hamburg, St. Pauli Theater

Der Name der Rose
09.08.2019, Erfurt, Theater

Die Verlobung in St. Domingo - Ein Widerspruch
04.04.2019, Zürich, Schauspielhaus

Der Hase mit den Bernsteinaugen
06.04.2019, Linz, Landestheater

Am Rand (ein Protokoll)
09.03.2019, Nürnberg, Staatstheater

Die Jüdin von Toledo
01.11.2018, Bochum, Schauspielhaus

Hunger
19.10.2018, Berlin, Deutsches Theater

Effi
19.09.2018, Berlin, Theater an der Parkaue


 

Hübner, Lutz
Informationen zu Lutz Hübner und seinem Werk finden Sie beim Verlag Hartmann und Stauffacher in Köln.


Wittenbrink, Franz
Franz Wittenbrink wuchs als siebtes von dreizehn Kindern in Bayern auf. Als Knabe sang er bei den Regensburger Domspatzen, war auf dem Internat und gab erste...


 

Familienbande

Ein musikalischer Abend unter Verwandten von Lutz Hübner und Franz Wittenbrink
6D, 4H
Orchesterbesetzung: Kl; ansonsten variabel
UA: 23.10.2011, Staatsschauspiel Dresden

Der kleine Festsaal eines Landgasthofes in der Provinz, eine Flügeltür zum großen Festsaal, in dem eine Familienfeier stattfindet. Zu Großvaters 80. Geburtstag sind sie alle zusammengekommen, um harmonisch den Festtag zu begehen. Doch wie soll das gut gehen bei einer Großfamilie, die wie jede vernünftige Sippe einige Leichen im Keller hat?

Sohn Albert hat sich finanziell übernommen – aber niemand darf es wissen. Geschwister und Schwägerinnen und Schwager können sich nicht riechen, die Cousins und Cousinen öden sich an. Der Alkohol löst die Zungen und befeuert die schwelenden Familienbrände. Und so läuft die harmonische Zusammenkunft auf das absurdeste aus dem Ruder – mit niemandem streitet es sich so schön wie mit der buckligen Verwandtschaft!
Quälend sind sie, diese Familienfeierlichkeiten. Aber Hauptsache, Opa freut sich.

Für dieses Singspiel haben sich Musiker und Komponist Franz Wittenbrink sowie Autor Lutz Hübner erstmals zusammengefunden.

Dieses Werk vertritt Felix Bloch Erben gemeinsam mit dem Verlag Hartmann & Stauffacher, Köln.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen

Premierenberichte zu diesem Stück vorhanden