Aktuelle Nachrichten

Jugendtheaterpreis Baden-Württemberg 2024
Der mit 15.000 Euro dotierte Jugendtheaterpreis des Ministeriums für...

Nominiert für den Heidelberger Stückemarkt 2024: Arad Dabiri mit "DRUCK!"
Arad Dabiri ist mit seinem Stück DRUCK! für den Autor:innenpreis des...

Junges Theater: Monologe für die Bühne und das Klassenzimmer
Im März stellen wir Monologe vor, die sich thematisch und formal sowohl für...

Oscar-Nominierung für "Das Lehrerzimmer" von Ilker Çatak und Johannes Duncker
Am 10. März 2024 werden zum 96. die Academy Awards verliehen. Das...

"Buddeln" von Clara Leinemann gewinnt Kinder- und Jugenddramatiker:innen Preis
Am 25.02.2024 wurden in Duisburg im Rahmen des Festivals "Kaas & Kappes" die...

"Wonderwomb" von Amir Gudarzi beim Festival Shakespeare is dead
Am 15.2. wurde Wonderwomb von Amir Gudarzi in niederländischer Übersetzung...

UA: "Die Königinnen" am Landestheater Linz
Am 10.02.2024 feierte Die Königinnen von Thomas Zaufke (Musik) und Henry...

Die Mumins - Hörspiel-Serie startet am 08. Februar
Ab 08.02.2024 ist die neue WDR Hörspiel-Serie "Die Mumins" nach dem...

Junges Theater: Entdeckungen für Erstaufführungen
Im Februar haben wir Stücke junger Dramatiker:innen zusammengestellt, die...

Schauspiel: Uraufführungen junger Autor:innen im Januar und Februar
Wir freuen uns über eine ganze Reihe an Uraufführungen junger Dramatik in...

UA: Musical "Siddhartha" am Stadttheater Minden
Am 20.02.2024 wird das Musical Siddhartha am Stadttheater Minden (Produktion:...

Rückblick: UA "Das unschuldige Werk" von Thomas Arzt in Linz
Am 27.01.2024 wurde Das unschuldige Werk von Thomas Arzt am Landestheater...

Premiere von Agatha Christie's "Mord im Orientexpress" am Luzerner Theater
Heute, am 31.01.2024, findet die Premiere von Mord im Orientexpress nach...

Rückblick: UA "Über die Notwendigkeit, dass ein See verschwindet" von Anna Neata in Linz
Am 26.01. wurde Über die Notwendigkeit, dass ein See verschwindet von Anna...

Rieke Süßkow beim Theatertreffen 2024
Mit ihrer Inszenierung von Werner Schwabs "Übergewicht unwichtig: unform" ist...

Luk Perceval inszeniert Hans Falladas "Wolf unter Wölfen" in Hamburg
Am 18. Januar 2024 hatte Wolf unter Wölfen in der Fassung von Christina...

UA: "Princess" am Grips Theater, Berlin
"Tränen fließen über meine Wangen. Mit aller Kraft versuche ich dagegen...

"Einszweiundzwanzig vor dem Ende" - der neue Delaporte am St. Pauli Theater
Am 21. Januar hatte Matthieu Delaporte neuestes Stück, die 3-Personen-Komödie...

Rückblick: "Hello, Dolly!" am Musiktheater im Revier
Am 13.01.24 feierte Hello, Dolly! von Jerry Herman Premiere am Musiktheater...

In eigener Sache: Felix Bloch Erben Schauspielagentur
Nach über 20 Jahren als Agentin für Schauspielerinnen und Schauspieler, davon...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Zimmermann, Stefan

Stefan Zimmermann wurde in Rheydt geboren und arbeitet seit über 40 Jahren im Theaterbetrieb. Nach seiner Ausbildung und einigen Engagements als Schauspieler wechselt er ins Regiefach und widmet sich dabei unter anderem erfolgreich den „Dramatischen Werke“ von Loriot.
2008, anlässlich des 85. Geburtstags von Vicco von Bülow, übernimmt Stefan Zimmermann die Jubiläums-Inszenierung seiner Werke am Berliner Schiller-Theater. Weitere Gastinszenierungen führen ihn u.a. an die Kammeroper Wien, das Volkstheater München, die Komödie Frankfurt, die Schauspielbühnen in Stuttgart und an die Komödie am Kurfürstendamm Berlin.
2002 gründet er mit Iris von Zastrow das a.gon Theater. Als Autor bearbeitet er u.a. den Roman „Deutschstunde“ von Siegfried Lenz für die Bühnenuraufführung, sowie „Monsieur Claude und seine Töchter“ (UA Theater in der Josefstadt, Wien) und „Claude 2“. 2019 wird Stefan Zimmermanns erstes Theaterstück „Mr. President First“ uraufgeführt.

 

Siddhartha

Musical nach der Erzählung
von Hermann Hesse
Musik von Wolfgang Böhmer
Text von Stefan Zimmermann
Liedtexte von Carsten Golbeck
2D, 5H
Orchesterbesetzung: Key, Perc, Vlc, Fl, Klar, B.Klar, Kb
UA: 20.02.2024, a.gon München

Siddhartha, ein junger Brahmane und Fürstensohn im sechsten Jahrhundert vor Christus begibt sich gemeinsam mit seinem besten Freund Govinda auf die Suche nach Erkenntnis und Erleuchtung.
Sie verlassen ihre wohlhabenden Elternhäuser, einer hohen Brahmanenkaste, um mit Bettelmönchen in Askese zu leben. Während sich Govinda danach Buddha Gautama anschließt und mit ihm weiterreist, beschließt Siddhartha die Vielfalt vom Leben kennenzulernen und am eigenen Leib zu erfahren. Er begegnet der Kurtisane Kamala und entwickelt zu ihr eine tiefgründige und leidenschaftliche Beziehung, wird Angestellter des reichen Kaufmannes Kamaswami und erkennt, dass weder Sinneslust noch Reichtum ihn erfüllen oder seinem Ziel näherbringen. An einem Tiefpunkt seines Lebens begegnet Siddhartha dem einfachen Fährmann Vasudevam, der ihm die entscheidenen Impulse gibt, damit in seinem Inneren jene Erkenntnis reifen kann, nach der er so lange im Außen gesucht hat: Weisheit kann nicht gelehrt werden, man muss sie durch persönliche Erfahrung erwerben.

Die poetische Erzählung Hermann Hesses wird von Stefan Zimmermann zu einem stimmigen Libretto verdichtet und von Wolfgang Böhmer sphärisch vertont. Die Liedtexte stammen von Carsten Golbeck.