Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke

Zwei Stdte
von Paul Graham Brown

Der zerbrochene Spiegel
von Agatha Christie und Rachel Wagstaff

Zeit fr Freude
von Arne Lygre

Der Zauber von Oz
von Sergej Gner

Zahltag
von Sbastien Thiry

Win-Win
von Gilles Dyrek

Der Vorweiner
von Bov Bjerg

Die Verwandlung
von Philipp Lhle

Vermisst! oder: Was geschah mit Agatha Christie?
von Paul Graham Brown und James Edward Lyons

Vatermal
von Necati ziri

Unser Deutschlandmrchen
von Diner Gyeter

Das unschuldige Werk
von Thomas Arzt

ber die Notwendigkeit, dass ein See verschwindet
von Anna Neata

Die treibende Kraft
von Thomas Arzt

THIS IS A ROBBERY!
von Martina Clavadetscher

Subspace
von Jona Spreter

Stadt, Land, Flut
von Nina Segal

Das Spukschloss im Spessart
von Friedrich Hollaender , Lars Wernecke , Gnter Neumann und Rudolf Hild

Split
von Sokola//Spreter

Sonne und Beton
von Felix Lobrecht

Sie sagen Tubchen, ich sag Taube
von Sina Ahlers

Schranzn
von Marcus Peter Tesch

Rockin' Rosie
von Peter Lund und Wolfgang Bhmer

Raumrauschen
von Matin Soofipour Omam

Die Rache der Fledermaus
von Johann Strauss , Kai Tietje , Richard Gene und Stefan Huber

Qulbarer Leib -ein Krpergesang
von Amir Gudarzi

Princess
von Karsten Dahlem

Patient Zero 1
von Marcus Peter Tesch

Panic!
von Madame Nielsen

Packerl
von Anna Neata

Oxytocin Baby
von Anna Neata

Oryx and Crake
von Sren Nils Eichberg und Hannah Dbgen

Operette fr zwei schwule Tenre
von Florian Ludewig und Johannes Kram

Mieter
von Paco Gmez

Meeresbrise
von Carolina Schutti

Mascha K. (Tourist Status)
von Anja Hilling

Maja & Co
von Jacques Offenbach , Wolfgang Bhmer , Peter Lund und Waldemar Bonsels

La Grande Dame
von Olivier Garofalo

Kurz vor dem Rand
von Eva Rottmann

Die Kniginnen
von Thomas Zaufke und Henry Mason

Killology
von Gary Owen

Ich trumte, ich ertrinke
von Amanda Wilkin

Der geteilte Himmel
von Martin G. Berger , Wolfgang Bhmer und Christa Wolf

Horizont
von Kwame Owusu

Der Frieden ist ausgebrochen
von Willi Weitzel

Freitags ist Kiwi-Tag
von Laetitia Colombani

Frankensteins Braut
von Wolfgang Bhmer und Peter Lund

Firnis
von Philipp Lhle

Das Dschungelbuch
von Robert Wilson , CocoRosie und Rudyard Kipling

Euromll
von Ivana Sokola

Fiesta
von Gwendoline Soublin

Das Ende ist nah
von Amir Gudarzi

Die Einladung
von Hadrien Raccah

Cluedo
von Sandy Rustin

Die Bridgetower-Sonate
von Amanda Wilkin

Antrag auf grtmgliche Entfernung von Gewalt
von Felicia Zeller

Am Sonnenweg
von Annika Henrich

Als die Gtter Menschen waren
von Amir Gudarzi

Der Abschiedsbrief
von Audrey Schebat


Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Gabriel AroutArout, Gabriel

Gabriel Arout wurde am 28. Januar 1909 als Gabriel Aroutcheff in der heutigen Autonomen Republik Nachitschewan (damals Russisches Kaiserreich) geboren. 1921 zog er mit seiner Familie nach Paris, wo er spter ein geisteswissenschaftliches Studium an der Sorbonne begann und dieses 1930 mit dem Diplom abschloss. Sein erstes Theaterstck "Orphe ou la Peur des miracles" wurde 1943 uraufgefhrt, doch erst sein zweites Stck "Pauline ou l'cume de la mer" (1948) wurde zum Erfolg. Es folgten unter anderem Der Ball des Leutnant Helt ("Le bal du lieutenant Helt", 1948), Treff Dame ("La dame de trfle", 1952) und Oui (1972). Erfolgreich waren auch seine Tschechow-Bearbeitungen Der Herr der Schpfung ("Le roi de l'univers ou cet animal trange", 1964) und pfel fr Eva ("Des Pommes pour ve", 1969) sowie die Dostojewski-Bearbeitungen Der Idiot ("L'Idiot", 1946) und Schuld und Shne ("Crime et chtiment", 1962). Neben seiner Theaterarbeit war Arout auch als Autor fr zahlreiche Film- und Fernsehproduktionen ttig wie Luis Buuels "Pesthauch des Dschungels" und Claude Autant-Laras "Die Blume der Nacht" mit Michle Morgan und Yves Montand. 1978 erhielt Arout den Groen Preis des franzsischen Autorenverbandes SACD und 1981 den Theaterpreis der Acadmie franaise fr sein dramatisches Gesamtwerk. Am 12. Februar 1982 starb Gabriel Arout in Paris.

 

pfel fr Eva Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Komdie von Gabriel Arout
Deutsch von Pamela Wedekind
3D, 2H

Der Ball des Leutnant Helt Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Deutsch von W. Niemeyer
2D, 4H

Der Herr der Schpfung Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Deutsch von Pamela Wedekind
3D, 5H
UA 15.10.1963, Thtrales Georges Herbert, Bordeaux
DSE 26.03.1968, Renaissance-Theater , Berlin

Der Idiot Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Deutsch von Johanna Kerschner
6D, 11H

Oui Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Deutsch von Irina S Braub
2H
UA 27.09.1977, Thtre de Plaisance, Paris
DSE 11.11.1979, Theater der Stadt, Trier

Schuld und Shne Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Bhnenfassung von Gabriel Arout
nach dem Roman von Fjodor Dostojeswki
Deutsch von Liselotte Julius
12D, 19H

Treff Dame Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch
Deutsch von Hans von Savigny
3D, 1H