Aktuelle Nachrichten

DER FAUST 2020 für Martin Berger
Für seine Inszenierung "Ariadne auf Naxos" am Deutschen Nationaltheater...

Hörspiel: "Feuersturm" von David Paquet
David Paquet blättert in Feuersturm (Ü: Frank Weigand) ein liebevoll makabres...

Neu: Charivari 2020
Unser aktuelles Verlagsprogramm finden Sie ab sofort im Charivari 2020. Bevor...

Hörspiel:"Laute Nächte" von Thomas Arzt
Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste hat Laute Nächte von...

Neu bei FBE: "Krasnojarsk" von Johan Harstad
Am 19. Dezember ist die deutschsprachige Erstaufführung von Johan Harstad...

UA: "Staatstheater represent (Wo ist Emilia G.?)" von Volker Schmidt am Staatstheater Darmstadt
Am 16.10.2020 hat Staatstheater represent (Wo ist Emilia G.?) Uraufführung am...

Nestroy-Preis für Mathias Spaan
Für seine Inszenierung "Die Nibelungen" nach Friedrich Hebbel ist Mathias...

Aller guten Dinge sind drei – Spielzeitstart mit Auftragswerken im KJT
Politisch, aufwühlend, berührend: Als Auftragswerke entstanden, feierten zum...

UA: "König Midas - ich! Oder: Wie werde ich klug?" in Wiesbaden
Am 6. Oktober feiert Katrin Langes Stück König Midas - ich! Oder: Wie werde...

UA: "Geld, Parzival" von Joël László am Vorarlberger Landestheater
Am 4. Oktober ist die Uraufführung von Joël Lászlós Stück Geld, Parzival am...

UA: "Soko Pisa – Die DDR in 40 Minuten" von Jörg Menke-Peitzmeyerin Radebeul
Pünktlich zum Tag der Deutschen Einheit feierte das Klassenzimmerstück Soko...

UA: "Schleifpunkt" von Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen
+++ Vorstellungsausfall! Aufgrund einer Covid-19-Infektion im Grazer Team...

UA: "NO PLANET B" von Nick Wood am Theater Kempten
Am 17. September 2020 feiert das Auftragswerk NO PLANET B von Nick Wood am...

UA: "Paul*" am Theater Kanton Zürich, Winterthur
Am 21. September 2020 feiert das Auftragswerk Paul* von Eva Rottmann am...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Filmzauber

Posse mit Gesang in vier Bildern
Buch von Rudolf Bernauer und Rudolph Schanzer
Musik von Walter Kollo und Willy Bredschneider
5D, 5H, Nebendarsteller, Chor
Orchesterbesetzung: Fl (Picc) I, II, Ob, Klar I, II, Fg, Hr I, II, Trp I, II , Pos, Schl, Hrf, Vl I, II, Va, Vc, Kb
UA: 19.10.1912, Berliner Theater Berlin

Adalbert Musenfett ist Filmproduzent, Autor und Hauptdarsteller in einer Person und wird von Fränze Papendieck, einer Geheimratstochter, vergöttert. Um ihm nahezukommen, bewirbt sie sich für Musenfetts neuesten Historienfilm "Napoleon und die Müllerstochter", der zum Gedenken an die Völkerschlacht von Leipzig entstehen soll. Musenfett selbst spielt den Franzosenkaiser und macht nicht nur auf dem Set seinem Star, einer rassigen italienischen Filmdiva, Avancen. Leider spricht die kein Deutsch, so dass ein Missverständnis das nächste jagt.

Fränze gibt sich als Junge aus und wird für die Rolle eines Trommlers engagiert. Durch eine Intrige gelingt es ihr, die Hauptdarstellerin vom Drehort zu vertreiben. Fränze übernimmt selber die Hauptrolle – so muss sie sich nicht mehr verkleiden. Doch in den Augen Musenfetts ist sie ein Junge, der eine junge Frau spielt. Auch die Zensur wird auf diesen anrüchigen Tatbestand aufmerksam, und nur unter großen Turbulenzen wird der Film fertig. Geheimrat Papendieck interveniert und will den Kinostart des Films verhindern, denn er hat seine Tochter erkannt.

Fränze muss ihre Maske fallen lassen... Musenfett ist von dem echten Mädchen begeistert – und schmiedet Heiratspläne.