22.07.2017

Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: FALKNER
Die österreichische Schriftstellerin, Dramatikerin und Hörspielregisseurin...

Sommertheaterpremieren Teil II
Wann gibt es wohl eine bessere Gelegenheit zum Sommernachtsträumen als an...

"Kannst du pfeifen, Johanna?" von Ulf Stark an der Bayerischen Staatsoper
Am 8. Juli 2017 ziehen Groß und Klein, womöglich mit probehalber gespitzten...

Oscar Straus
Oscar Straus, schon zu Lebzeiten eine international gefeierte Größe, erlebt...

Neu bei FBE: "Die Zertrennlichen" von Fabrice Melquiot
Die neunjährigen Sabah und Romain kommen aus verschiedenen Welten, aber...

Neu bei FBE: "Neonazi" von Timo F.
Timo war Neonazi. Obwohl er für die Ideologie nie etwas übrig hatte, landet...

DSE: "Entweder … oder?" am Phosphor-Theater Aachen
Am 12. August 2017 feiert Jean-Claude Grumbergs schwarzhumorige Farce...

"Feuer fangen" von Luc Tartar an der Landesbühne Nord
In Wilhelmshaven feiert am 26. August Luc Tartars Feuer fangen an der...

Doppelte Auszeichnung bei den Privattheatertagen in Hamburg
Am Sonntag, den 25. Juni 2017, wurde als Abschluss der diesjährigen...

Erstaufführung: "Kommissar Gordon - Der erste Fall" von Ulf Nilsson in Bielefeld
Am Trotz-Alledem-Theater in Bielefeld begibt sich ab 27. Juni Ulf Nilssons...

Rückblick: Uraufführung "Umständliche Rettung" von Martina Clavadetscher am Schauspiel Essen
Am 28. April wurde am Schauspiel Essen das Stück Umständliche Rettung von...

Neu bei FBE: "SUPERBUHEI" von Sven Amtsberg
Dass Hannover-Langenhagen der Platz sein würde, den das Leben ihm zugedacht...

Sommertheaterpremieren Teil 1
Passend zur Hochsaison der Eheschließungen starten die diesjährigen...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Nilsson, Ulf

Ulf Nilsson, geboren 1948 in Helsingborg, lebt als freier Autor in Stockholm. Er hat mehr als 100 Bücher und Theaterstücke geschrieben, insbesondere für Kinder, und wurde mit zahlreichen schwedischen Literaturpreisen ausgezeichnet. Ulf Nilsson erhielt u. a. die Nils-Holgersson-Plakette, den August-Preis 2002 für Adieu, Herr Muffin und den Astrid-Lindgren-Preis 2006.
 Sein Buch Die besten Beerdigungen der Welt wurde für den Deutschen Jugendliteraturpreis 2007 nominiert.


Ulf Nilssons Kinderbücher erscheinen im Moritz Verlag, Frankfurt am Main.

 

Adieu, Herr Muffin

(Adjö Herr Muffin)
Bilderbuch von Ulf Nilsson
Illustrationen von Anna-Clara Tidholmd
Deutsch von Ole Könnecke


Herr Muffin ist ein Meerschweinchen. Er ist sieben Jahre alt und mit der Zeit grau und müde geworden. Und ein bisschen vergesslich. Vor seinem Haus steht ein Briefkasten, in dem manchmal ein Stück Gurke liegt, manchmal eine Mandel und manchmal ein Brief. Herr Muffin isst sie alle gerne, Gurken, Mandeln und Briefe.

Das Mädchen schreibt Herrn Muffin die Briefe. Es ist ebenfalls sieben Jahre alt und kommt in die Schule. Und sie hat erfahren, dass Meerschweinchen nicht so alt werden und sterben. Menschen sterben auch, aber erst, wenn sie viel älter sind als Meerschweinchen. Schlimm ist das nicht, denn vielleicht sieht man dann seine Lieben wieder. Vielleicht sieht Herr Muffin also dann seine Frau Victoria und seine Kinder wieder.

Noch einmal erinnert sich Herr Muffin an seine kluge, freundliche und liebevolle Frau. Er erinnert sich an die große Wanderung, als er sich mit seinen Kindern auf den Weg zur hintersten Grenze der Welt machte. Herr Muffin hat es gut gehabt im Leben. Nun hat er Bauchschmerzen. Als Herr Muffin stirbt, ist das ganze Land in Trauer. Mit gebührenden Worten nehmen das Mädchen und die ganze Welt Abschied. Wie es sich für ein Meerschweinchen gehört.

Adieu, Herr Muffin von Ulf Nilsson ist eine berührende Geschichte über den Abschied vom Leben und über die positive Erkenntnis, dass der Tod nicht das Ende ist.



Hinweis: Es ist jeder Bühne möglich, in Rücksprache mit dem Verlag eine eigene Adaption des Buches zu erstellen. Das Buch ist im Moritz Verlag erschienen und im Buchhandel erhältlich.


Das Buch liegt in folgenden Fassungen vor:

Adieu, Herr Muffin
Deutsch von Jana Hallberg