Aktuelle Nachrichten

Neu: "Das Leben ist ein Wunschkonzert" von Esther Becker
Esther Becker ist das Kunststück gelungen, mit leichter Hand ein gewitztes...

Premieren: "Lazarus" in Leipzig und Göttingen
Lazarus von David Bowie und Enda Walsh entwickelte sich nach der...

Premiere: "Backbeat" an der Württembergischen Landesbühne Esslingen
Am 6. Juni ist die Premiere von Iain Softleys und Stephen Jeffreys'...

Neu: "Pig Boy 1986-2358" von Gwendoline Soublin
Am Beispiel des Schweins entwirft Gwendoline Soublin eine so bizarre wie...

Neu: "Else (ohne Fräulein)" von Thomas Arzt
Angelehnt an Schnitzlers inneren Monolog "Fräulein Else" verortet Thomas Arzt...

UA: "Mr. Nobody" am Jungen Schauspiel Düsseldorf
Am 1. Juni ist die Uraufführung von Mr. Nobody nach dem Film von Jaco Van...

Premiere: "Alles was Sie wollen" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 7. Juni ist die Premiere von Alles was Sie wollen an der Komödie am...

Sommertheater: Unsere Premieren von Juni bis August
Wir freuen uns auf Sommer, Sonne und Theater - hier eine Auswahl unserer...

Ausgezeichnet: Berliner Kindertheaterpreis 2019 für Esther Becker
"Ein Stück, bei dem man sich fragt, wo es vorher war. Ein Stück, das es schon...

DE: "Der Besuch der alten Dame - Das Musical" bei den Freilichtspielen Tecklenburg
Am 24. Juli 2020 feiern die Freilichtspiele Tecklenburg die deutsche...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Potasch und Perlmutter

Komödie in drei Akten
Deutsch von Alexander Waechter
4D, 7H
UA: 16.08.1913, George M. Cohan Theater New York
DSE: 03.05.1921, Deutsches Theater Berlin
EA dieser Übersetzung: 22.01.1995, Theater in der Josefstadt, Wien (Kammerspiele)

Jüdische Einwanderer erfüllen sich im New Yorker Textil-Viertel mühsam den amerikanischen Traum: den Aufstieg in die Selbständigkeit. Siegfried Potasch und Moritz Perlmutter betreiben eine Manufaktur für Damenoberbekleidung. Doch vom Florieren keine Spur: Die auf Reisen geschickten Vertreter bringen nichts als Spesenrechnungen heim, die Musterkollektion ist alles andere als up to date, die Käufer drücken die Preise, die Kunden zahlen schlecht... bis die neue Designerin Ruth Goldschmidt auftaucht, die vom Geschäft mehr versteht als die Herren Inhaber.

Im Nu kann die Firma aus der schmuddeligen Werkstatt in ein lichtdurchflutetes Loft übersiedeln. In voremanzipativer Bescheidenheit bewährt Ruth sich als Krisenmanagerin und wird zuletzt - na was? - Perlmutters Frau.