Aktuelle Nachrichten

Neu: "Pig Boy 1986-2358" von Gwendoline Soublin
Am Beispiel des Schweins entwirft Gwendoline Soublin eine so bizarre wie...

UA: "Der Name der Rose" bei den DomStufen-Festspielen in Erfurt
Im Rahmen der Domstufen-Festspiele in Erfurt ist am 9.8. die Premiere des...

Sommertheater: Unsere Premieren von Juni bis August
Wir freuen uns auf Sommer, Sonne und Theater - hier eine Auswahl unserer...

DE: "Der Besuch der alten Dame - Das Musical" bei den Freilichtspielen Tecklenburg
Am 24. Juli 2020 feiern die Freilichtspiele Tecklenburg die deutsche...

Ausgezeichnet: Berliner Kindertheaterpreis 2019 für Esther Becker
"Ein Stück, bei dem man sich fragt, wo es vorher war. Ein Stück, das es schon...

UA: "Der himmelblaue Herr" am Kasemattentheater Luxemburg
Am 6.7. ist die Uraufführung von Fanny Sorgos Stück Der himmelblaue Herr am...

Neu: "Else (ohne Fräulein)" von Thomas Arzt
Angelehnt an Schnitzlers inneren Monolog "Fräulein Else" verortet Thomas Arzt...

Neu: "Das Leben ist ein Wunschkonzert" von Esther Becker
Esther Becker ist das Kunststück gelungen, mit leichter Hand ein gewitztes...

Premieren: "Lazarus" in Leipzig und Göttingen
Lazarus von David Bowie und Enda Walsh entwickelte sich nach der...

Premiere: "Backbeat" an der Württembergischen Landesbühne Esslingen
Am 6. Juni ist die Premiere von Iain Softleys und Stephen Jeffreys'...

UA: "Mr. Nobody" am Jungen Schauspiel Düsseldorf
Am 1. Juni ist die Uraufführung von Mr. Nobody nach dem Film von Jaco Van...

Premiere: "Alles was Sie wollen" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 7. Juni ist die Premiere von Alles was Sie wollen an der Komödie am...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Sinn für Unsinn: Georg Kreisler erhält den Friedrich-Hölderlin-Preis 2010 für sein Lebenswerk

© Arche Verlag

 

"Das Schreiben von Chansons ist Unsinn", meinte Georg Kreisler einst zu seiner Kunst. Am 6. Juni 2010 erhält er für sein Lebenswerk den mit 20.000 Euro dotierten Friedrich-Hölderlin-Preis 2010.

Die Jury erweist mit dieser Auszeichnung "dem dauerhaft poetischen Rang seines Œuvres Reverenz". Sie begründet die Entscheidung damit, dass Kreislers "wissender Spott, sein scharfer Blick auf die Zeit, sein satirisches Vermögen, sein melancholischer Esprit" seit Jahrzehnten das Publikum unterhalte und belehre.

Der österreichische Chansonnier, Kabarettist und Schriftsteller, 1922 in Wien geboren, erlangte in den 1960er Jahren vor allem mit seinen grotesk-makabren Songs Popularität. Neben seinen rund 500 Liedern schrieb er aber auch Romane, Kurzgeschichten und Opern. Zuletzt erschienen von ihm Sammlungen mit Gedichten und Prosatexten.

Der Bad Homburger Literaturpreis wird seit 1983 jährlich vergeben. Bislang erhielten ihn unter anderem Peter Härtling, Martin Walser und Ernst Jandl.

24.03.2010

Stücke zu dieser Nachricht:
Geld oder Leben
Polterabend

Autoren zu dieser Nachricht:
Kreisler, Georg