Aktuelle Nachrichten

Premiere: "Der starke Stamm" am Residenztheater München
Am 23. Januar hat Der starke Stamm von Marieluise Fleißer am Residenztheater,...

UA von Felicia Zellers "Der Fiskus" am Staatstheater Braunschweig
Am 18. Januar ist die Uraufführung von Felicia Zellers neuem Stück Der Fiskus...

Hörspiel des Jahres 2019: "GEH DICHT DICHTIG!" von Ruth Johanna Benrath
Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat GEH DICHT DICHTIG! von...

DSE: "Vor dem Entschwinden" am Rheinischen Landestheater Neuss
Am 11. Januar ist am Rheinischen Landestheater, Neuss die deutschsprachige...

Prämiert: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinner der...

UA: "Apeiron" von Anja Hilling am Theater Bonn
Am 24. Januar ist die Uraufführung von Anja Hillings Stück Apeiron am Theater...

Neu bei FBE: "Brüder" von Jackie Thomae
Zwei Männer. Zwei Möglichkeiten. Zwei Leben. Jackie Thomae stellt in ihrem...

Neu bei FBE: "Unser Dorf" von Klaus Chatten
Mia Fängewisch ist Witwe. Vor genau einem Jahr ist ihr Mann Hubert...

Neu bei FBE: "I and You" von Lauren Gunderson
Einfühlsam und voller Humor erzählt Lauren Gunderson von der Suche zweier...

Neuübersetzungen: "Die Nashörner" und "Bunbury"
Die Neuübersetzungen von Die Nashörner und Bunbury unterstreichen die...

"Sprachschön und brutal": Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2020...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

UA: "Die Bremer Stadtmusikanten" von Philipp Löhle am Theater Paderborn

© Fernando Perez Re

 

Am 30. Oktober ist die Uraufführung von Philipp Löhles Die Bremer Stadtmusikanten am Theater Paderborn in der Inszenierung von Danielle Strahm. Bereits am 24. November folgt die zweite Aufführung des Stückes in der Regie des Autors am Landestheater Coburg.

Was haben ein Esel mit Rückenproblemen, ein schwerhöriger Hund, eine kurzsichtige Katze und ein fetter Hahn gemeinsam? Richtig, allen geht es tierisch an den Kragen. Ein Leben lang haben sie für die Menschen gebuckelt, und wie wird es ihnen gedankt? Mit dem Hackebeil! Also nichts wie weg und ab nach Bremen, denn dort scheint immer die Sonne, und das Leben ist gratis. Die musikalischen Frührentner blicken optimistisch in die Zukunft und können ihr Glück kaum fassen, als sie am Wegesrand auch noch eine hübsche Hütte entdecken. Die Bewohner, eine ängstliche Räuberbande, werden kurzerhand mit einem furchterregenden Lied in die Flucht geschlagen. Und Bremen? Was sucht man denn in Bremen, wenn die besten Freunde schon gefunden sind?

Philipp Löhles Tierwelt glänzt durch lautmalerischen Sprachwitz und temporeiche Situationskomik. Ein optimistisches Plädoyer für mehr Mitgefühl in einer leistungsorientierten Gesellschaft. Und für Tiere, die in Sachen Menschlichkeit die Nase vorn haben – Verzeihung, Schnauze.

26.09.2019

Stücke zu dieser Nachricht:
Die Bremer Stadtmusikanten

Autoren zu dieser Nachricht:
Löhle, Philipp