Aktuelle Nachrichten

Ausgewählt: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinnerstücke der...

Neu bei FBE: "Peter Pan" von CocoRosie & Robert Wilson
Robert Wilson und das amerikanisch-französische Freak-Folk-Duo CocoRosie...

"Sprachschön und brutal": Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2020...

UA: "Die Bademattenrepublik" am JES
Am 1. Dezember war die Uraufführung von Die Bademattenrepublik nach dem...

DSE: Nina Segals "Nachts (bevor die Sonne aufgeht)" in Mainz
Am 14. Dezember ist die deutschsprachige Erstaufführung von Nina Segals Stück...

Neu bei Desch: "Die Weinprobe" von Ivan Calbérac
Steve ist nicht nur ein vorbestrafter Gauner, sondern entpuppt sich durch...

Neuübersetzungen: "Die Nashörner" und "Bunbury"
Die Neuübersetzungen von Die Nashörner und Bunbury unterstreichen die...

"Die Mitwisser" von Philipp Löhle am Theater Osnabrück
Am 7. Dezember hat die Inszenierung von Philipp Löhles Stück Die Mitwisser...

SE: Chris D’Arienzos "Rock of Ages" in Emmenbrücke
Am 14. Dezember ist am Le Théâtre in Emmenbrücke die Schweizer Erstaufführung...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

UA: "Die Verunsicherung" von Thomas Arzt am Vorarlberger Landestheater

© Nina Grünberger

 

Unter dem Titel "Der 27. Kanton" werden am 8. März zwei Auftragswerke am Vorarlberger Landestheater uraufgeführt, darunter der Einakter Die Verunsicherung von Thomas Arzt. Regie führt Patricia Benecke. 

Im Kaiserstüberl serviert die Wirtin erst mal eine Runde Bier auf den Schreck. Straßensperren, Geheimnisse, Fremde mit unbestimmtem Auftrag – irgendetwas geht vor. Das Land soll neu vermessen werden, heißt es. Aber warum? Wozu? Und: Von wem? Stadt, Staat, EU? Und während der zugereiste Landvermesser Nathanael jede Aussage verweigert, erinnert sich die demente Roswitha an ein Ereignis vor hundert Jahren ...

DIE VERUNSICHERUNG ist ein zeitgenössisches Volksstück über Heimatverbundenheit, Veränderungen und Sehnsüchte: Einsamkeit mischt sich mit Angst vor dem Fremden, Lokalpatriotismus trifft auf Zukunftsängste, Geschichtsvergessenheit und politischer Widerstand konkurrieren miteinander. Voller abgründigem Humor schickt Thomas Arzt seine Figuren auf eine Reise zu sich selbst und konfrontiert sie mit der Frage: Ist das noch mein Ländle? Oder, wie die demente Roswitha fragen würde: "Aber wo ist's, das Daheim?".

26.02.2019

Stücke zu dieser Nachricht:
Die Verunsicherung

Autoren zu dieser Nachricht:
Arzt, Thomas