Aktuelle Nachrichten

Premieren: "Lazarus" in Leipzig und Göttingen
Lazarus von David Bowie und Enda Walsh entwickelte sich nach der...

Premiere: "Backbeat" an der Württembergischen Landesbühne Esslingen
Am 6. Juni ist die Premiere von Iain Softleys und Stephen Jeffreys'...

Neu: "Pig Boy 1986-2358" von Gwendoline Soublin
Am Beispiel des Schweins entwirft Gwendoline Soublin eine so bizarre wie...

Neu: "Else (ohne Fräulein)" von Thomas Arzt
Angelehnt an Schnitzlers inneren Monolog "Fräulein Else" verortet Thomas Arzt...

Neu: "Das Leben ist ein Wunschkonzert" von Esther Becker
Esther Becker ist das Kunststück gelungen, mit leichter Hand ein gewitztes...

UA: "Mr. Nobody" am Jungen Schauspiel Düsseldorf
Am 1. Juni ist die Uraufführung von Mr. Nobody nach dem Film von Jaco Van...

Premiere: "Alles was Sie wollen" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 7. Juni ist die Premiere von Alles was Sie wollen an der Komödie am...

Sommertheater: Unsere Premieren von Juni bis August
Wir freuen uns auf Sommer, Sonne und Theater - hier eine Auswahl unserer...

Ausgezeichnet: Berliner Kindertheaterpreis 2019 für Esther Becker
"Ein Stück, bei dem man sich fragt, wo es vorher war. Ein Stück, das es schon...

DE: "Der Besuch der alten Dame - Das Musical" bei den Freilichtspielen Tecklenburg
Am 24. Juli 2020 feiern die Freilichtspiele Tecklenburg die deutsche...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Deutscher Kindertheaterpreis 2018: Nominierung für Fabrice Melquiot

Fabrice Melquiot © Jeanne Roualet

 

Fabrice Melquiot ist mit seinem Stück Die Zertrennlichen (übersetzt von Leyla-Claire Rabih und Frank Weigand) für den Deutschen Kindertheaterpreis 2018 nominiert. Die mit 10.000 Euro dotierte Auszeichnung wird am 1. November 2018 im Rahmen des 30. Frankfurter Autor*innenforums für Kinder- und Jugendtheater vergeben. Die deutschsprachige Erstaufführung von Die Zertrennlichen war im November 2017 am Schauspiel Frankfurt, die Schweizer Erstaufführung im Juni 2018 am Theater Biel Solothurn und die österreichische Erstaufführung folgt im Oktober 2018 am Tiroler Landestheater, Innsbruck.

Die Jury des Deutschen Kindertheaterpreises las ein "vielschichtiges Liebesdrama zweier Kinder aus verschiedenen Welten, in dem die Eltern versuchen, ihren Alltagsrassismus auf ihre Kinder zu übertragen, obwohl die sich in inniger Freundschaft zugetan sind."

Die ganze Jury-Begründung kann hier nachgelesen werden.

26.07.2018

Stücke zu dieser Nachricht:
Die Zertrennlichen

Autoren zu dieser Nachricht:
Melquiot, Fabrice