23.11.7037

Aktuelle Nachrichten

"Alice" am Metrolpoltheater München
Herzlichen Glückwunsch zum Nichtgeburtstag und toi, toi, toi dem Münchener...

"Die Orestie" am Thalia Theater in Hamburg
Am 21. Oktober feierte Aischylos' Werk Die Orestie in der Bearbeitung von...

UA: "Eine Weihnachtsgeschichte" von Philipp Löhle nach Charles Dickens
"Die Reise führt tief hinein ins Unterbewusste des alten Griesgrams, wo die...

Neu bei FBE: "Blütenzeit (Blossom Time)" von Dorothy Donnelly und Sigmund Romberg
Blütenzeit ist die amerikanische Version des Wiener Singspiels "Das...

UA: "Nachts" von Franziska Henschel am Theater Oberhausen
Was passiert eigentlich mit der Welt, wenn ich die Augen zumache? Wie kommen...

"Wartesaal" von Lion Feuchtwanger an den Münchner Kammerspielen
In Lion Feuchtwangers berühmter Wartesaal-Trilogie bestehend aus den Romanen...

DER FAUST für Hannah Biedermann
Am Freitag ist Hannah Biedermann der Deutsche Theaterpreis DER FAUST...

Brüder-Grimm-Preis 2017 für "NASSER #7Leben"
Der mit 10.000 Euro dotierte Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin geht in...

Neu bei FBE: "Mit deinem Bein im Mund lässt es sich viel leichter ich liebe dich Luka sagen" von Marcus Peter Tesch
Körper hängen wie geschlachtete Tiere von der Bühnendecke. Es sind die...

NEU bei Desch: "Jugendliebe" von Ivan Calbérac
Antoine Chopin hat alles – eine wunderschöne Freundin, beruflichen Erfolg und...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

"Hedwig and the Angry Inch" in Kassel

Andreas Bieber, Hedwig and the Angry Inch © Studio Lev e.V. Kassel

 

Hedwig ist wieder da! John Cameron Mitchells und Stephen Trasks Kult-Musical Hedwig and the Angry Inch ist ab dem 26. Mai im Studio Lev in Kassel zu erleben. Andreas Bieber verkörpert Hedwig, die Regie übernimmt Philipp Rosendahl und die musikalische Leitung Christian Köhn.

Hedwig and the Angry Inch – das Kult-Musical von Broadway und Off-Broadway verhandelt die Geschichte eines Ost-Berliner Jungen, der sich in einen US-Soldaten verliebt und sich, um in den Westen zu kommen, einer Geschlechtsumwandlung unterzieht. Doch die Operation missglückt und Hedwig ist fortan weder ganz das eine, noch das andere. Allein und verzweifelt bleibt Hedwig in einem öden Trailerpark zurück. Alles, was ihr bleibt, sind ihre vom Glam-Rock inspirierten Songs.

02.05.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Hedwig and the Angry Inch

Autoren zu dieser Nachricht:
Trask, Stephen
Mitchell, John Cameron