20.10.5120

Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Wie kann ich dich finden, zu mir ziehen und überreden zu bleiben
27.09.2017, Mannheim, Nationaltheater

Freiheit
21.09.2017, Wien, New Space Company / Blumenhof

Nichts von mir
22.09.2017, Berlin, Berliner Ensemble

Superhero
16.10.2014, Wiesbaden, Hessisches Staatstheater

Träume werden Wirklichkeit
15.05.2014, Dresden, Staatsschauspiel

Der Besuch der alten Dame
17.04.2014, Berlin, Deutsches Theater

Nachtgeknister
29.03.2014, Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus

Jeder stirbt für sich allein
13.03.2014, Erlangen, das theater erlangen

Der Besuch der alten Dame
02.02.2014, Oldenburg, Oldenburgisches Staatstheater


Neu bei FBE: "Préludes" von Dave Malloy

Original-Cast-Album Préludes / Dave Malloy

 

Nachdem Sergej Rachmaninow mit seinem Prélude cis-Moll bereits als 19-Jähriger einen überwältigenden Erfolg errungen hat, fällt seine 1. Symphonie komplett durch. Der Dirigent ist betrunken, das Orchester unterprobt, das Publikum feindselig. Der junge, zur Schwermut neigende Komponist stürzt in eine dreijährige Depression und Schaffenskrise. Schließlich begibt er sich in die Behandlung des russischen Psychiatrie-Pioniers Nikolai Dahl, der ihm mit Hilfe einer Hypnose-Therapie zu Lebensmut und neuer Schaffenskraft verhilft. Préludes ist eine musikalische Fantasiereise, die sich im Kopf des hypnotisierten Rachmaninows entfaltet.

Komponist und Autor Dave Malloy begeisterte das New Yorker Publikum mit seiner kühnen musikalischen Mischung von bearbeiteten Originalwerken Rachmaninows bis hin zu hypnotischen Techno-Loops. Die New York Times schrieb anlässlich der Uraufführung: "Das Thema Schreibblockade erweist sich als gleichermaßen tragisch, ergreifend und komisch. Dave Malloys umwerfendes Werk beweist: Das amerikanische Musical ist nicht nur alles andere als tot, sondern gedeiht im Gegenteil üppig an Orten, die niemand erwarten durfte."

02.05.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Préludes

Autoren zu dieser Nachricht:
Malloy, Dave