26.04.2018

Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: "Die Mitwisser" von Philipp Löhle
Am 28. April ist die Uraufführung von Philipp Löhles neuem Stück Die...

Esther Becker mit "Wildbestand" zum Heidelberger Stückemarkt 2018 eingeladen
Im Februar wurde Wildbestand oder Von einer, die auszog, eine Zukunft zu...

DE: "Extremophil" von Alexandra Badea am Prinz Regent Theater Bochum
Am Prinz Regent Theater Bochum findet in der Regie von Frank Weiß die...

Wieder bei FBE: "Hair", "La Cage aux folles" u. a.
Mit La Cage Aux Folles, Hair, Hello, Dolly! und Der kleine Horrorladen sind...

UA: "Jenseits der blauen Grenze" von Dorit Linke am Volkstheater Rostock
Das Volkstheater Rostock bringt Dorit Linkes Roman Jenseits der blauen Grenze...

DSE: "Runnin' Blue" von Anouk Saleming am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken
Am Saarländischen Staatstheater Saarbrücken inszeniert Luca Pauer Runnin'...

DSE: "Dreizehn Leben" von Fin Kennedy am Theater Lübeck
Am 5. April feiert das Theater Lübeck die Deutschsprachige Erstaufführung von...

DSE: "Schatten eines Jungen" von Arne Lygre am Deutschen Theater Göttingen
Am 6. April inszeniert Ingo Berk die deutschsprachige Erstaufführung von Arne...

UA: "Schirokko" von Renate Ahrens am Theater Schloss Maßbach
Die Uraufführung von Renate Ahrens' Stück Schirokko inszeniert Daniela...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

SEA: "Der Kleine und das Biest" in St. Gallen

 

Nach der Trennung von Papa hat sich Mama einfach in ein trauriges, vergessliches und sehr stilles Biest verwandelt. Der Kleine muss sich ein bisschen um das Biest kümmern, damit es nicht zu traurig ist. Und um sich selber muss er sich auch kümmern. Weil das Biest so viel vergisst. Es kann aber auch sehr nett sein mit so einem Biest. Ein Biest verbietet nicht dauernd etwas. Man bekommt mehr Süßigkeiten. Doch wie lange dauert eigentlich so eine Verbiesterung?
Auf humorvolle und sehr einfühlsame Art nähert sich das Bilderbuch Der Kleine und das Biest von Marcus Sauermann und Uwe Heidschötter dem Thema Trennung. In wunderschönen, nachdenklichen und heiteren Bildern und wenigen, einfachen Sätzen erleben wir in diesem Bilderbuch, wie aus dem Biest ganz langsam wieder eine Mama wird.

Die Schweizer Erstaufführung findet am 25. März am FigurenTheater St. Gallen statt. In einer Koproduktion des Konzert und Theater St. Gallen mit dem FigurenTheater St. Gallen inszeniert Frauke Jacobi den Stoff als Schau- und Figurenspiel für die ganze Familie.

01.03.2017

Stücke zu dieser Nachricht:
Der Kleine und das Biest

Autoren zu dieser Nachricht:
Sauermann, Marcus
Heidschötter, Uwe