Aktuelle Nachrichten

Premiere: "Der starke Stamm" am Residenztheater München
Am 23. Januar hat Der starke Stamm von Marieluise Fleißer am Residenztheater,...

UA von Felicia Zellers "Der Fiskus" am Staatstheater Braunschweig
Am 18. Januar ist die Uraufführung von Felicia Zellers neuem Stück Der Fiskus...

Hörspiel des Jahres 2019: "GEH DICHT DICHTIG!" von Ruth Johanna Benrath
Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat GEH DICHT DICHTIG! von...

DSE: "Vor dem Entschwinden" am Rheinischen Landestheater Neuss
Am 11. Januar ist am Rheinischen Landestheater, Neuss die deutschsprachige...

Prämiert: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinner der...

UA: "Apeiron" von Anja Hilling am Theater Bonn
Am 24. Januar ist die Uraufführung von Anja Hillings Stück Apeiron am Theater...

Neu bei FBE: "Brüder" von Jackie Thomae
Zwei Männer. Zwei Möglichkeiten. Zwei Leben. Jackie Thomae stellt in ihrem...

Neu bei FBE: "Unser Dorf" von Klaus Chatten
Mia Fängewisch ist Witwe. Vor genau einem Jahr ist ihr Mann Hubert...

Neu bei FBE: "I and You" von Lauren Gunderson
Einfühlsam und voller Humor erzählt Lauren Gunderson von der Suche zweier...

Neuübersetzungen: "Die Nashörner" und "Bunbury"
Die Neuübersetzungen von Die Nashörner und Bunbury unterstreichen die...

"Sprachschön und brutal": Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2020...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

"Wie werde ich reich und glücklich" von Mischa Spoliansky am Nationaltheater Mannheim

 

Am 21. Januar wird am Nationaltheater Mannheim verraten, wie man gleichzeitig zu viel Geld und viel Glück kommt. Mischa Spolianskys und Felix Joachimsons legendärer Kursus in 10 Abteilungen Wie werde ich reich und glücklich? gibt Auskunft, sie erzählt vom erfolgreichen Aufstieg eines Hochstaplers im Konkurrenzkampf der freien Marktwirtschaft in den Jahren der Weltwirtschaftskrise. Konzept, Inszenierung und Dramaturgie kommen von Jan Dvořák / Thomas Fiedler / Julia Warnemünde. Am Pult steht Matthew Toogood.

Die ständigen Geldnöte bereiten Kibis ganz schön Kopfzerbrechen. Seit sieben Monaten ist die Miete überfällig und nun droht ihm die Kündigung der Wohnung. Da fällt ihm eines Tages die Broschüre "Wie werde ich reich und glücklich" in die Hände, die ihn von allen Sorgen zu erlösen weiß. Von nun an ändert sich Kibis’ Leben schlagartig. Zwar hat Kibis mehr Glück als Verstand, doch es gelingt ihm durch Täuschungen und Blenderei die Aufmerksamkeit der reichen aber unglücklichen Marie zu erregen ...

22.12.2016

Stücke zu dieser Nachricht:
Wie werde ich reich und glücklich?

Autoren zu dieser Nachricht:
Spoliansky, Mischa
Joachimson, Felix