Aktuelle Nachrichten

Nominierungen für den "Deutschen Musical Theater Preis 2019"
Wir drücken die Daumen und freuen uns über die Nominierungen unserer Autoren...

Neu: "Pig Boy 1986-2358" von Gwendoline Soublin
Am Beispiel des Schweins entwirft Gwendoline Soublin eine so bizarre wie...

UA: "Der Name der Rose" bei den DomStufen-Festspielen in Erfurt
Im Rahmen der Domstufen-Festspiele in Erfurt ist am 9.8. die Premiere des...

Sommertheater: Unsere Premieren von Juni bis August
Wir freuen uns auf Sommer, Sonne und Theater - hier eine Auswahl unserer...

DE: "Der Besuch der alten Dame - Das Musical" bei den Freilichtspielen Tecklenburg
Am 24. Juli 2020 feiern die Freilichtspiele Tecklenburg die deutsche...

Ausgezeichnet: Berliner Kindertheaterpreis 2019 für Esther Becker
"Ein Stück, bei dem man sich fragt, wo es vorher war. Ein Stück, das es schon...

UA: "Der himmelblaue Herr" am Kasemattentheater Luxemburg
Am 6.7. ist die Uraufführung von Fanny Sorgos Stück Der himmelblaue Herr am...

Neu: "Else (ohne Fräulein)" von Thomas Arzt
Angelehnt an Schnitzlers inneren Monolog "Fräulein Else" verortet Thomas Arzt...

Neu: "Das Leben ist ein Wunschkonzert" von Esther Becker
Esther Becker ist das Kunststück gelungen, mit leichter Hand ein gewitztes...

Premieren: "Lazarus" in Leipzig und Göttingen
Lazarus von David Bowie und Enda Walsh entwickelte sich nach der...

Premiere: "Backbeat" an der Württembergischen Landesbühne Esslingen
Am 6. Juni ist die Premiere von Iain Softleys und Stephen Jeffreys'...

UA: "Mr. Nobody" am Jungen Schauspiel Düsseldorf
Am 1. Juni ist die Uraufführung von Mr. Nobody nach dem Film von Jaco Van...

Premiere: "Alles was Sie wollen" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 7. Juni ist die Premiere von Alles was Sie wollen an der Komödie am...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Neu bei DESCH: "Du und deine Träume" von Antoine Rault

 

Helen und Paul lernen sich in einer Galerie kennen und werden ein Paar. Auf den ersten Blick nichts Ungewöhnliches, wäre da nicht Helens Spleen, sich ihre Realität in Tagträumen noch einmal neu zu erfinden und durchaus auch latent zu beschönigen. Wie soll der arme Paul ihrer Projektion vom perfekten Liebhaber standhalten? Zumal diese in Form von Robert auch noch Lebensgestalt annimmt. Die Kraft der Imagination vermag so einiges zu bewegen, getreu dem balzacschen Motto: "Wenn man träumt, soll man auf nichts verzichten."

In seinem neuen Stück Du und Deine Träume entführt uns Antoine Rault in Helens Traumwelt, in der sich Wirklichkeit und Realität abwechseln oder auch mal ironisierend vermischt werden. Vergnüglich und liebevoll erhält der Zuschauer Einblick in die Kluft der weiblichen und männlichen Begehrlichkeiten und entwirft damit ein hinreißendes Verwirrspiel, bei dem man am Ende nicht ganz sicher sein kann, was Wirklichkeit ist und was Fiktion.

27.08.2015

Stücke zu dieser Nachricht:
Du und Deine Träume

Autoren zu dieser Nachricht:
Rault, Antoine