Aktuelle Nachrichten

Neu: "Pig Boy 1986-2358" von Gwendoline Soublin
Am Beispiel des Schweins entwirft Gwendoline Soublin eine so bizarre wie...

UA: "Der Name der Rose" bei den DomStufen-Festspielen in Erfurt
Im Rahmen der Domstufen-Festspiele in Erfurt ist am 9.8. die Premiere des...

Sommertheater: Unsere Premieren von Juni bis August
Wir freuen uns auf Sommer, Sonne und Theater - hier eine Auswahl unserer...

DE: "Der Besuch der alten Dame - Das Musical" bei den Freilichtspielen Tecklenburg
Am 24. Juli 2020 feiern die Freilichtspiele Tecklenburg die deutsche...

Ausgezeichnet: Berliner Kindertheaterpreis 2019 für Esther Becker
"Ein Stück, bei dem man sich fragt, wo es vorher war. Ein Stück, das es schon...

UA: "Der himmelblaue Herr" am Kasemattentheater Luxemburg
Am 6.7. ist die Uraufführung von Fanny Sorgos Stück Der himmelblaue Herr am...

Neu: "Else (ohne Fräulein)" von Thomas Arzt
Angelehnt an Schnitzlers inneren Monolog "Fräulein Else" verortet Thomas Arzt...

Neu: "Das Leben ist ein Wunschkonzert" von Esther Becker
Esther Becker ist das Kunststück gelungen, mit leichter Hand ein gewitztes...

Premieren: "Lazarus" in Leipzig und Göttingen
Lazarus von David Bowie und Enda Walsh entwickelte sich nach der...

Premiere: "Backbeat" an der Württembergischen Landesbühne Esslingen
Am 6. Juni ist die Premiere von Iain Softleys und Stephen Jeffreys'...

UA: "Mr. Nobody" am Jungen Schauspiel Düsseldorf
Am 1. Juni ist die Uraufführung von Mr. Nobody nach dem Film von Jaco Van...

Premiere: "Alles was Sie wollen" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 7. Juni ist die Premiere von Alles was Sie wollen an der Komödie am...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Neu bei FBE: "Bonjour Tristesse" von Françoise Sagan

Foto: Collection Particulière

 

Eine weiße Villa an der Côte d’Azur. Cécile verbringt ihre Sommerferien zusammen mit ihrem Vater Raymond und dessen Geliebter Elsa. Cécile will das Leben in vollen Zügen genießen. Ihrem unbeschwerten Tagesablauf und dem unbekümmerten Verhältnis, das sie bald mit Cyril beginnt, droht jedoch ein nahes Ende, als die Modedesignerin Anne auftaucht und Raymond heiraten will. Zwischen Bewunderung und Abscheu hin- und hergerissen, fürchtet Cécile ihren sorglosen Lebensstil aufgeben zu müssen. Mit Hilfe von Cyril und Elsa ersinnt sie eine Intrige. Tatsächlich lässt sich ihr Vater in einem unbeobachtet geglaubten Moment wieder mit Elsa ein und wird von Anne ertappt. Ohne dass Cécile, nun von Schuldgefühlen geplagt, sie zurückhalten könnte, fährt Anne davon. Einige Stunden später erhalten das Mädchen und sein Vater die Nachricht, dass sie an einer gefährlichen Stelle tödlich verunglückt ist.

Françoise Sagan hat mit Bonjour Tristesse das Kultbuch ihrer Generation geschrieben. Ein weltweiter Erfolg und ein handfester Skandal, der die gesamte französische Literaturszene der 50er Jahre erschütterte. Für die Ruhrfestspiele, Recklinghausen 2015 wurde Bonjour Tristesse von Ulrich Waller nun erstmals für die deutsche Bühne bearbeitet und dort erfolgreich uraufgeführt.

26.08.2015

Stücke zu dieser Nachricht:
Bonjour Tristesse

Autoren zu dieser Nachricht:
Waller, Ulrich
Sagan, Françoise