16.07.2018

Anschrift
Mitarbeiter
Einsendung von Manuskripten
Verlagsgeschichte
Impressum

Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG
Verlag für Bühne Film und Funk
Hardenbergstraße 6
10623 Berlin

Telefon: +49-30-313 90 28
Telefax: +49-30-312 93 34
Internet: http://www.felix-bloch-erben.de
E-Mail: info@felix-bloch-erben.de

Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Handelsregisternummer: HRA 8173
USt-IdNr.: DE 135557333

Persönlich haftende Gesellschafterin: Felix Bloch Erben Verlag GmbH
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Handelsregisternummer: HRB 84198

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Moritz Staemmler

Theater-Verlag Desch GmbH
Hardenbergstraße 6
10623 Berlin

Telefon: +49-30-313 90 28
Telefax: +49-30-312 93 34
Internet: http://www.theaterverlagdesch.de
E-Mail: info@theaterverlagdesch.de

Sitz der Gesellschaft: Berlin HRB 162560 B
Geschäftsführer: Moritz Staemmler
USt-IdNr.: DE 129478624

Redaktion: Dramaturgie

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß 55 II RStV:
Dramaturgie (alphabetisch: Sara Engelmann, Bastian Häfner, Gesine Pagels, Boris Priebe, Theresa Sondermann, Anna-Sophie Weser; Anschrift wie oben)

Datenschutzerklärung

Konzept und grafisches Design:

milchhof:atelier
Carsten Stabenow
Michael Rudolph
Kastanienallee 73
10435 Berlin

Telefon: +49 / (30) / 44 05 26 12
Telefax: +49 / (30) / 44 35 74 15

post@milchhof.net

Technisches Konzept und Realisierung:

me for mobile UG (haftungsbeschränkt)
Reinhardtstr. 7
10117 Berlin

Telefon: +49 / (30) / 46 06 89 89
Telefax: +49 / (30) / 46 06 89 18

www.meformobile.com

DER FAUST für Hannah Biedermann

 

Am Freitag ist Hannah Biedermann der Deutsche Theaterpreis DER FAUST verliehen worden. Sie erhielt die Auszeichnung in der Kategorie "Regie Kinder- und Jugendtheater" für ihre Inszenierung "entweder und" am Jungen Ensemble Stuttgart. Wir gratulieren herzlich!

Die Stückentwicklung feierte am 12. November 2016 seine Uraufführung. Gemeinsam mit dem Jungen Ensemble Stuttgart entwickelte Hannah Biedermann ein Stück für Kinder ab fünf Jahren über das Größerwerden in einer rosablauen Welt. Sind Menschen nicht viel unterschiedlicher, als die Geschlechterzuschreibungen in diese zwei Farben es vermuten lassen? "entweder und" lotet die unterschiedlichen Wege dazwischen und daneben aus - ein Stück über Klischees, Erwartungen und Mut zum eigenen Sein.

DER FAUST wurde in diesem Jahr zum zwölften Mal verliehen. Er geht jährlich an "Künstlerinnen und Künstler, deren Arbeit wegweisend für das deutsche Theater ist." Gastgeber war in diesem Jahr das Schauspiel Leipzig.

06.11.2017

Autoren zu dieser Nachricht:
Biedermann, Hannah