17.07.2019

Anschrift
Mitarbeiter
Einsendung von Manuskripten
Verlagsgeschichte
Impressum

Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG
Verlag für Bühne Film und Funk
Hardenbergstraße 6
10623 Berlin

Telefon: +49-30-313 90 28
Telefax: +49-30-312 93 34
Internet: http://www.felix-bloch-erben.de
E-Mail: info@felix-bloch-erben.de

Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Handelsregisternummer: HRA 8173
USt-IdNr.: DE 135557333

Persönlich haftende Gesellschafterin: Felix Bloch Erben Verlag GmbH
Registergericht: Amtsgericht Charlottenburg
Handelsregisternummer: HRB 84198

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Moritz Staemmler

Theater-Verlag Desch GmbH
Hardenbergstraße 6
10623 Berlin

Telefon: +49-30-313 90 28
Telefax: +49-30-312 93 34
Internet: http://www.theaterverlagdesch.de
E-Mail: info@theaterverlagdesch.de

Sitz der Gesellschaft: Berlin HRB 162560 B
Geschäftsführer: Moritz Staemmler
USt-IdNr.: DE 129478624

Redaktion: Dramaturgie

Inhaltlich Verantwortlicher gemäß 55 II RStV:
Dramaturgie (in alphabetischer Reihenfolge: Bastian Häfner, Sara Engelmann, Gesine Pagels, Boris Priebe, Theresa Sondermann; Anschrift wie oben)

Haftungshinweis: Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Nutzung Google Analytics
Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. ("Google") Google Analytics verwendet sog. "Cookies", Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie erm&oouml;glicht. Die durch den Cookie erzeugten Informationen über Ihre Benutzung diese Website (einschließlich Ihrer IP-Adresse) wird an einen Server von Google in den USA übertragen und dort gespeichert. Google wird diese Informationen benutzen, um Ihre Nutzung der Website auszuwerten, um Reports über die Websiteaktivitäten für die Websitebetreiber zusammenzustellen und um weitere mit der Websitenutzung und der Internetnutzung verbundene Dienstleistungen zu erbringen. Auch wird Google diese Informationen gegebenenfalls an Dritte übertragen, sofern dies gesetzlich vorgeschrieben oder soweit Dritte diese Daten im Auftrag von Google verarbeiten. Google wird in keinem Fall Ihre IP-Adresse mit anderen Daten der Google in Verbindung bringen. Sie können die Installation der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser Software verhindern; wir weisen Sie jedoch darauf hin, dass Sie in diesem Fall gegebenenfalls nicht sämtliche Funktionen dieser Website voll umfänglich nutzen können. Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich mit der Bearbeitung der über Sie erhobenen Daten durch Google in der zuvor beschriebenen Art und Weise und zu dem zuvor benannten Zweck einverstanden.

Konzept und grafisches Design:

milchhof:atelier
Carsten Stabenow
Michael Rudolph
Kastanienallee 73
10435 Berlin

Telefon: +49 / (30) / 44 05 26 12
Telefax: +49 / (30) / 44 35 74 15

post@milchhof.net

Technisches Konzept und Realisierung:

me for mobile UG (haftungsbeschränkt)
Reinhardtstr. 7
10117 Berlin

Telefon: +49 / (30) / 46 06 89 89
Telefax: +49 / (30) / 46 06 89 18

www.meformobile.com

 

Leigh, Mitch
Der Komponist Mitch Leigh wurde 1928 geboren und hat an der Yale School of Music, u.a. bei Paul Hindemith, Musik studiert. Anschließend arbeitete er als...


Wasserman, Dale
Dale Wasserman wurde am 2. November 1914 in Rhinelander, Wisconsin geboren. Im Alter von neun Jahren verlor er beide Elternteile und wurde kurz darauf mit...


Darion, Joe
Joe Darion wurde am 20. Januar 1917 in New York City geboren und war ein amerikanischer Liedtexter für Musiktheater. Bekannt wurde er durch Der Mann von La...


 

Der Mann von La Mancha

(Man Of La Mancha)
Ein Musical von Dale Wasserman
Musik von Mitch Leigh
Gesangstexte von Joe Darion
Inszenierung der Uraufführung von Albert Marre
Deutsch von Robert Gilbert
4D, 8H, Nebendarsteller
Orchesterbesetzung: Fl (Picc), Ob, Klar, Fg, Hr I, II, Trp I, II, Pos I, II (B.Pos), Pk, Schl I, II, Hrf, Git I, II, Kb
UA: 22.11.1965, ANTA Washington Square Theatre New York
DSE: 04.01.1968, Theater an der Wien Wien

Der Dichter Miguel de Cervantes ist von der spanischen Inquisition des ausgehenden 16. Jahrhunderts ins Gefängnis gesperrt worden. Dort spielt er, um sein Romanmanuskript des "Don Quixote" vor zwielichtigen Mithäftlingen zu retten, mit diesen zusammen improvisierte Szenen aus seinem Werk mit einfachen Mitteln nach.

Cervantes selbst schlüpft in die Rolle des älteren Edelmannes Alonso Quijana, der durch die Lektüre vieler Ritterromane derart geistig verwirrt ist, dass er als fahrender Ritter Don Quixote zusammen mit seinem einfältigen Diener Sancho Pansa durch die Welt zieht, um gegen alles Böse zu streiten. Unfähig, zwischen der Realität und seiner Phantasie zu unterscheiden, kämpft er auf seiner Suche nach seinem Erzfeind, dem "Großen Zauberer" gegen eine Windmühle, die er für einen vierarmigen Riesen hält. In einer Gaststätte, die er für ein Schloss hält, glaubt er in der Gelegenheits-Prostituierten Aldonza seine Prinzessin Dulcinea gefunden zu haben, für die er ritterliche Abenteuer bestehen kann. Obwohl sie ihm ihre wahre Identität drastisch vor Augen hält, schützt Quixote sie zusammen mit Sancho erfolgreich vor den Übergriffen einer Bande von Maultiertreibern. Da Quijana sich durch seinen Geisteszustand zum Gespött des ganzen Landes macht, sehen seine Nichte Antonia und ihr Verlobter Dr. Carrasco ihre geplante Hochzeit gefährdet. In der Verkleidung eines Spiegelritters, den Don Quixote für den "Großen Zauberer" hält, streckt Carrasco Quijana im Kampf nieder, um ihn mit dieser Schocktherapie zu heilen.

Nachdem Quijina sich im Spiegel als alter Narr in lächerlicher Verkleidung erkannt hat, schwinden seine Kräfte. Die geläuterte Aldonza, die nicht gewohnt war, von einem Mann respektvoll behandelt zu werden, bekennt sich an seinem Sterbebett zu seiner Utopie vom Kampf für das Unerreichbare.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen

Premierenberichte zu diesem Stück vorhanden