F., Timo

Timo F. (Pseudonym), geboren 1994, war im Alter zwischen 14 und 17 Jahren aktives Mitglied der westdeutschen Neonazi-Szene. Nach dem Einstieg über Musik und Demonstrationen wechselte er innerhalb der verschiedenen politischen Untergruppen der Szene. 2011 gelang ihm mit externer Hilfe der Ausstieg.

 

Neonazi

Jugendroman


Timo war Neonazi. Obwohl er für die Ideologie nie etwas übrig hatte, landet er als Vierzehnjähriger in der rechten Szene: Er hört Neonazi-Musik und läuft auf Demonstrationen mit. Er liebt die öffentliche Rebellion und die Anerkennung, die er unter den Gleichgesinnten erfährt. Bald gewinnt er Kameraden für militärische Zeltlager, steigt zum Leiter einer rechten Ortsgruppe auf und wirbt voller Begeisterung Gleichaltrige an. Doch als er ins Visier des Staatsschutzes gerät, kommen ihm erste Zweifel: Ist das wirklich der Lebensweg, den er einschlagen will?

Hinweis: Es ist jeder Bühne möglich, in Rücksprache mit dem Verlag eine eigene Adaption dieses Werkes zu erstellen. Der Roman ist im Programm des Arena Verlags, Würzburg erschienen.