Aktuelle Nachrichten

Neu: "Pig Boy 1986-2358" von Gwendoline Soublin
Am Beispiel des Schweins entwirft Gwendoline Soublin eine so bizarre wie...

UA: "Der Name der Rose" bei den DomStufen-Festspielen in Erfurt
Im Rahmen der Domstufen-Festspiele in Erfurt ist am 9.8. die Premiere des...

Sommertheater: Unsere Premieren von Juni bis August
Wir freuen uns auf Sommer, Sonne und Theater - hier eine Auswahl unserer...

DE: "Der Besuch der alten Dame - Das Musical" bei den Freilichtspielen Tecklenburg
Am 24. Juli 2020 feiern die Freilichtspiele Tecklenburg die deutsche...

Ausgezeichnet: Berliner Kindertheaterpreis 2019 für Esther Becker
"Ein Stück, bei dem man sich fragt, wo es vorher war. Ein Stück, das es schon...

UA: "Der himmelblaue Herr" am Kasemattentheater Luxemburg
Am 6.7. ist die Uraufführung von Fanny Sorgos Stück Der himmelblaue Herr am...

Neu: "Else (ohne Fräulein)" von Thomas Arzt
Angelehnt an Schnitzlers inneren Monolog "Fräulein Else" verortet Thomas Arzt...

Neu: "Das Leben ist ein Wunschkonzert" von Esther Becker
Esther Becker ist das Kunststück gelungen, mit leichter Hand ein gewitztes...

Premieren: "Lazarus" in Leipzig und Göttingen
Lazarus von David Bowie und Enda Walsh entwickelte sich nach der...

Premiere: "Backbeat" an der Württembergischen Landesbühne Esslingen
Am 6. Juni ist die Premiere von Iain Softleys und Stephen Jeffreys'...

UA: "Mr. Nobody" am Jungen Schauspiel Düsseldorf
Am 1. Juni ist die Uraufführung von Mr. Nobody nach dem Film von Jaco Van...

Premiere: "Alles was Sie wollen" an der Komödie am Kurfürstendamm
Am 7. Juni ist die Premiere von Alles was Sie wollen an der Komödie am...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Kollo, Walter
Walter Kollo wurde am 28. Januar 1878 in Neidenburg (Ostpreußen) geboren und sollte ursprünglich Kaufmann werden. Mit Unterstützung mütterlicherseits durfte...


Kollo, Willi
Mit 17 Jahren begann Willi Kollo seinen literarischen Werdegang, indem er in bekannten Vortragssälen und Volkshochschulen, so z. B. in Detmold, Königsberg...


 

Marietta

Operette in 3 Akten
von Robert Bodanzky und Bruno Hardt-Warden
Gesangstexte von Willi Kollo
Buch der Neufassung von Johanna Eli
Musikalische Bearbeitung und Neuinstrumentation von Gerhard Paul
Musik von Walter und Willi Kollo
3D, 9H, Statisten, Chor, Ballett
Orchesterbesetzung: Fl I, II (Picc), Ob I, II, Klar I, II, Fg I, II, Hr I, II, III, Trp I, II, Pos I, II, III, Pk, Schl, Hrf, Cel, Vl I, II, Va, Vc, Kb
UA: 22.12.1923, Metropol-Theater Berlin

Der berühmte Reiter und Frauenheld Manuele di Torelli lässt sich im römischen Renn-Club als Sieger des Nationalpreises feiern. Auch seine Mutter, die Contessa, plant für den Abend ein großes Fest, zu dem sie Bankierstochter Vera Fürstenstein eingeladen hat. Die junge Frau ist attraktiv, noch attraktiver das Vermögen ihres Vaters. Allem entgegen steht die prekäre finanzielle Situation der Torellis.
Als der für das Fest verpflichtete Star abgesagt, soll Marchese Zambisi, ein Freund der Familie, helfen. Gleichzeitig soll er die neuste Entdeckung des Filmproduzenten Del Fosco coachen: die Obstverkäuferin Marietta aus Neapel. Sie braucht Schlagzeilen, ein Treffen mit Torelli würde diese garantieren, Zambisi soll das arrangieren. Der Zufall kommt Zambisi zu Hilfe: Im Renn-Club sind die Südfrüchte ausgegangen, Marietta und ihr Freund Nicolo liefern Ware. So begegnen sich Marietta und Torelli. Die singende Obstverkäuferin erweist sich als wahre Attraktion, und Zambisi engagiert sie für das abendliche Fest.
Hier überschlagen sich die Ereignisse: Marietta erweist sich als verarmte Prinzessin, schlägt Torellis Heiratsantrag aus, nimmt dafür Del Foscos Filmangebot an. Torelli weist Vera zurück und wirft seinen besten Freund, Zambisi, aus dem Haus. Vera macht Torelli einen Antrag, streitet mit Marietta und erfährt vom bevorstehenden Bankrott ihres Vaters. Nicolo verliebt sich in Vera. Einzig Del Fosco ist an diesem Abend erfolgreich. Er hat Marietta unter Vertrag und erhält jede Menge Schlagzeilen.
Letztendlich kommt es zur Aufklärung aller Missverständnisse und zur großen Versöhnung, so dass sich die "richtigen" Paare Marietta und Torelli sowie Vera und Nicolo finden.

Marietta bietet Situationskomik, typisch italienische Turbulenzen und seriöse dramatische Szenen. Walter Kollos Musik wechselt zwischen musikalischer Leidenschaft und volkstümlicher Melodik. Das Stück enthält dankbare Partien und einige musikalische Volltreffer, deren Melodien und Texte zu den Evergreens zählen.

Die Aufführungsrechte für dieses Werk vertritt Felix Bloch Erben im Auftrag der Edition Meisel GmbH, Berlin.