15.12.2018

Aktuelle Nachrichten
Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte

Die Jüdin von Toledo
01.11.2018, Bochum, Schauspielhaus

Hunger
19.10.2018, Berlin, Deutsches Theater

Effi
19.09.2018, Berlin, Theater an der Parkaue

Die Mitwisser
28.04.2018, Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus

Schatten eines Jungen
06.04.2018, Göttingen, Deutsches Theater

Lazarus
03.02.2018, Düsseldorf, Düsseldorfer Schauspielhaus

Alice
23.11.2017, München, Metropol Theater

Alles Schwindel
17.12.2017, Berlin, Maxim Gorki Theater

Die Zertrennlichen
26.11.2017, Frankfurt am Main, Schauspiel Frankfurt

Wie kann ich dich finden, zu mir ziehen und überreden zu bleiben
27.09.2017, Mannheim, Nationaltheater


 

2

Marion Kagerer von Romulus Linney
2D, 6H

Das Stück spielt 1945 in Nürnberg. Den Hauptkriegsverbrechern soll der Prozeß gemacht werden. Mit messerschaftem Verstand, Charme und Witz streitet Hermann Göring, die ehemalige Nummer 2 des Dritten Reiches nicht nur um sein leben, sondern auch um Macht und Überzeugungen. Hochintelligent, witzig, geistesgegenwärtig und äußerst geschickt versucht er diejenigen, die über ihn zu Gericht sitzen, gegeneinander auszuspielen, legt es raffiniert darauf an, daß der Prozeß vor den Augen der Welt zur Farce wird. Dieses Göring-Stück ist eine schonungslose Auseinandersetzung mit den Verführungen des Geschichtszynismus und erinnert in vielem an die Aufarbeitung unserer neuesten Geschichte: keiner hat etwas gewußt, keiner hat bewußt unrecht gehandelt und wenn, dann nur auf Weisung.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch