Aktuelle Nachrichten

UA von Felicia Zellers "Der Fiskus" am Staatstheater Braunschweig
Am 18. Januar ist die Uraufführung von Felicia Zellers neuem Stück Der Fiskus...

Hörspiel des Jahres 2019: "GEH DICHT DICHTIG!" von Ruth Johanna Benrath
Die Deutsche Akademie der Darstellenden Künste hat GEH DICHT DICHTIG! von...

DSE: "Vor dem Entschwinden" am Rheinischen Landestheater Neuss
Am 11. Januar ist am Rheinischen Landestheater, Neuss die deutschsprachige...

Prämiert: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinner der...

Premiere: "Der starke Stamm" am Residenztheater München
Am 23. Januar hat Der starke Stamm von Marieluise Fleißer am Residenztheater,...

UA: "Apeiron" von Anja Hilling am Theater Bonn
Am 24. Januar ist die Uraufführung von Anja Hillings Stück Apeiron am Theater...

Neu bei FBE: "Brüder" von Jackie Thomae
Zwei Männer. Zwei Möglichkeiten. Zwei Leben. Jackie Thomae stellt in ihrem...

Neu bei FBE: "Unser Dorf" von Klaus Chatten
Mia Fängewisch ist Witwe. Vor genau einem Jahr ist ihr Mann Hubert...

Neu bei FBE: "I and You" von Lauren Gunderson
Einfühlsam und voller Humor erzählt Lauren Gunderson von der Suche zweier...

Neuübersetzungen: "Die Nashörner" und "Bunbury"
Die Neuübersetzungen von Die Nashörner und Bunbury unterstreichen die...

"Sprachschön und brutal": Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2020...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Die weißen Indianer

Komödie in drei Akten
4D, 5H

Peter Eicken hat auf einer Expedition zur Entdeckung der weißen Indianer Lisa Claudius getroffen und mit ihr gemeinsam sein Unternehmen durchgeführt. Allerdings konnten sie die weißen Indianer nicht finden. Gleichwohl sollten sie aber nach ihrer Rückkehr nach Hamburg im Auftrag des Verlegers Hackensack gemeinsam ein Buch verfassen.

Sensation und Klatsch bemächtigen sich des Verhältnisses, in dem die beiden Autoren während ihres gemeinsamen Lebens in der Wildnis zueinander gestanden haben. In Wahrheit war jedoch nichts zwischen ihnen, was aber nur wenig glaubhaft erscheint. Auch der Familie des Verlegers Hackensack nicht. Dessen Tochter Claire verliebt sich in Peter. Er schwärmt ebenfalls für Claire und wird mit ihr sogar verlobt, ohne dass er Lisas Liebe bemerkt. Lisa, für die sich auch Peters Bruder, der Scheidungsanwalt Martin, soweit begeistert, dass er ihr einen Heiratsantrag macht, greift, um sich zu schützen, zu der Lüge, sie und Peter hätten zusammen wie Mann und Frau gelebt. Hierdurch gerät alles durcheinander. Soweit endlich, dass es Peter und Lisa ablehnen, ein zweites Mal gemeinsam auf die Suche nach den weißen Indianern zu gehen und in einem zweiten Buch darüber zu berichten.

Doch kommt es zum Schluss dennoch zu dieser zweiten gemeinsamen Expedition, und schon gleich, als das Schiff den Hafen verlässt, trifft Peter eine Entscheidung...