20.09.2017

Aktuelle Nachrichten

UA: Volker Schmidts "Freiheit" am Blumenhof Wien
Vier typische Vertreter jener Gruppe urbaner, ökologisch und politisch...

Bestes Musical: Deutscher Musical Theater Preis für "In 80 Tagen um die Welt" von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik
Der Hauptpreis "Bestes Musical" der Deutschen Musical Akademie ging in diesem...

Neu bei FBE: "Mimosa" von Esther Becker
Mimosa ist Pilotin und immer darauf bedacht, die Kontrolle zu behalten. Als...

DE: "In 80 Tagen um die Welt" am Schleswig-Holsteinischen Landestheater in Flensburg
Das elf Mal für den diesjährigen "Deutschen Musical Theater Preis" nominierte...

Gastspiel: "Bonjour Tristesse" am Renaissance Theater Berlin
Am 13.09. findet die Berlin Premiere von Bonjour Tristesse am...

Henry Masons Neuübersetzung von "Gypsy" an der Volksoper Wien
Am 10. September wird Henry Masons Neuübersetzung von Jule Stynes, Arthur...

Neu bei FBE: "Die Reißleine"
Abby wohnt im Altersheim und soll gegen ihren Willen eine neue Zimmergenossin...

DSE: "Dienstags bei Kaufland" am Theater Osnabrück
Im Rahmen des Festivals Spieltriebe 7 feiert Emmanuel Darleys Stück Dienstags...

DSE: "Valerie Solanas, Präsidentin von Amerika!" am Theater Osnabrück
Am 1. September eröffnet das Theater Osnabrück sein Festival Spieltriebe 7...

Neu bei FBE: "Fische" von Nele Stuhler
E und Fisch führen eine außergewöhnliche Beziehung. Sie sind davon überzeugt,...

Neu bei FBE: "Du Gülsüm, ich Häschen" von Ruth Johanna Benrath
Du Dummi! Du Stummi! Hänschen wird gehänselt. Das Sprechen fällt ihm schwer....

Wiederentdeckt: "Road" am Royal Court Theatre London
Das Royal Court Theatre in London hat Jim Cartwrights Stück Road (Straße ohne...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Die weißen Indianer

Komödie in drei Akten
4D, 5H

Peter Eicken hat auf einer Expedition zur Entdeckung der weißen Indianer Lisa Claudius getroffen und mit ihr gemeinsam sein Unternehmen durchgeführt. Allerdings konnten sie die weißen Indianer nicht finden. Gleichwohl sollten sie aber nach ihrer Rückkehr nach Hamburg im Auftrag des Verlegers Hackensack gemeinsam ein Buch verfassen.

Sensation und Klatsch bemächtigen sich des Verhältnisses, in dem die beiden Autoren während ihres gemeinsamen Lebens in der Wildnis zueinander gestanden haben. In Wahrheit war jedoch nichts zwischen ihnen, was aber nur wenig glaubhaft erscheint. Auch der Familie des Verlegers Hackensack nicht. Dessen Tochter Claire verliebt sich in Peter. Er schwärmt ebenfalls für Claire und wird mit ihr sogar verlobt, ohne dass er Lisas Liebe bemerkt. Lisa, für die sich auch Peters Bruder, der Scheidungsanwalt Martin, soweit begeistert, dass er ihr einen Heiratsantrag macht, greift, um sich zu schützen, zu der Lüge, sie und Peter hätten zusammen wie Mann und Frau gelebt. Hierdurch gerät alles durcheinander. Soweit endlich, dass es Peter und Lisa ablehnen, ein zweites Mal gemeinsam auf die Suche nach den weißen Indianern zu gehen und in einem zweiten Buch darüber zu berichten.

Doch kommt es zum Schluss dennoch zu dieser zweiten gemeinsamen Expedition, und schon gleich, als das Schiff den Hafen verlässt, trifft Peter eine Entscheidung...