18.12.2018

Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie
Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein...

Eine Auswahl: Familienstücke für die Weihnachtszeit
Auch wir können uns dem vorweihnachtlichen Glanz nicht entziehen und haben...

Aktuell: "Die Jüdin von Toledo" am Schauspielhaus Bochum
Am 1. November eröffnete Johan Simons seine Intendanz am Schauspielhaus...

Neu bei FBE: "Der Name der Rose" (Umberto Eco / Gisle Kverndokk / Øystein Wiik)
1327: Mysteriöse Todesfälle bringen eine Benediktinerabtei in Ligurien in...

Neu bei FBE: "Ich werde nicht hassen" von Izzeldin Abuelaish
Dies ist die Geschichte von Dr. med. Izzeldin Abuelaish, einem...

Premiere: "Little Voice" am Theater Paderborn
Am Theater Paderborn inszeniert Katharina Kreuzhage Little Voice von Jim...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018 für Fabrice Melquiot und "Die Zertrennlichen"
Fabrice Melquiot wurde für sein Stück Die Zertrennlichen mit dem Deutschen...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Roussin, André

Aus Familientradition fing Roussin mit dem Jura-Studium an, das er bald abbrach, um in seiner Heimatstadt Marseille Mitglied der „Comgagnie du Rideau Gris“ zu werden, die theaterbegeisterten jungen Leuten Gelegenheit bot, sich vor Publikum in der Provinz zu produzieren.
12 Jahre leitete er diese Gruppe und spielte über 50 Hauptrollen. Zwischendurch macht er in New York französisches Theater. Nach Kriegsende ging er zurück zu seiner alten Compagnie und eroberte sich die Pariser Theaterwelt sowohl als Autor als auch als Schauspieler.
1947 kam der große Durchbruch mit „Die kleine Hütte“. Insgesamt schrieb Roussin ca. 20 Stücke, deren bekannteste sind: „Nina“, „Wenn das Kind kommt“, „Bobosse“, „Helena oder Die Lust am Leben“, „La Mamma“, „Die Hellseherin“, „Die Lokomotive“. 1973 wurde André Roussin Mitglied der Academie Française.

 

Der Weg ins Abenteuer

(La vie est trop courte)
Komödie
Deutsch von Hans Weigel
4D, 2H

Durch einen schweren Unfall erlebt Cécile eine Art Wiedergeburt, Sehnsucht nach dem Verlorenen, dem Abenteuer, dem Risiko und ist entschlossen, ein Leben zu führen, das ihrer wahren Natur entspricht. Nach einer Aussprache mit ihrer Familie und ihrem Ehemann beginnen beide bei Null und gewöhnen sich an den Gedanken, wieder miteinander einverstanden zu sein.