23.11.9360

Aktuelle Nachrichten

"Alice" am Metrolpoltheater München
Herzlichen Glückwunsch zum Nichtgeburtstag und toi, toi, toi dem Münchener...

"Die Orestie" am Thalia Theater in Hamburg
Am 21. Oktober feierte Aischylos' Werk Die Orestie in der Bearbeitung von...

UA: "Eine Weihnachtsgeschichte" von Philipp Löhle nach Charles Dickens
"Die Reise führt tief hinein ins Unterbewusste des alten Griesgrams, wo die...

Neu bei FBE: "Blütenzeit (Blossom Time)" von Dorothy Donnelly und Sigmund Romberg
Blütenzeit ist die amerikanische Version des Wiener Singspiels "Das...

UA: "Nachts" von Franziska Henschel am Theater Oberhausen
Was passiert eigentlich mit der Welt, wenn ich die Augen zumache? Wie kommen...

"Wartesaal" von Lion Feuchtwanger an den Münchner Kammerspielen
In Lion Feuchtwangers berühmter Wartesaal-Trilogie bestehend aus den Romanen...

DER FAUST für Hannah Biedermann
Am Freitag ist Hannah Biedermann der Deutsche Theaterpreis DER FAUST...

Brüder-Grimm-Preis 2017 für "NASSER #7Leben"
Der mit 10.000 Euro dotierte Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin geht in...

Neu bei FBE: "Mit deinem Bein im Mund lässt es sich viel leichter ich liebe dich Luka sagen" von Marcus Peter Tesch
Körper hängen wie geschlachtete Tiere von der Bühnendecke. Es sind die...

NEU bei Desch: "Jugendliebe" von Ivan Calbérac
Antoine Chopin hat alles – eine wunderschöne Freundin, beruflichen Erfolg und...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Jüssen, Horst
Horst Jüssen begann seine schauspielerische Laufbahn an der Freien Volksbühne in Berlin. Nach Theaterstationen in Hamburg, München und Stuttgart holte ihn...


Hauptmann, Gerhart
1862 in Schlesien geboren zählt Gerhart Hauptmann zu den bedeutendsten Vertretern des Naturalismus. Sein umfangreiches Schaffen ausschließlich darauf zu...


 

Wanda

Eine menschliche Tragödie in zwölf Bildern
nach dem Roman von Gerhart Hauptmann
Für die Bühne eingerichtet von Horst Jüssen
4D, 11H
frei zur UA

Paul Haake, ein erfolgreicher Bildhauer, hat sich in ein Mädchen namens Wanda verliebt, die beim Zirkus als Seiltänzerin arbeitet. Er will sie aus dem Milieu herausholen und heiraten, wenn sie volljährig ist. Doch sein Plan misslingt.

Von seiner anschließenden Flucht in den Alkohol und vor dem vermeintlichen Verderben durch die Zirkusleute errettet ihn sein Freund Maack. Dieser bringt Haake dazu, mit ihm in Italien einen Neuanfang zu wagen. Doch Haake wird die Erinnerung an Wanda auch in Italien nicht los und kehrt schließlich nach Hause zurück. Dort lernt er Marie, ein Mädchen aus gutem Hause, kennen. Die Heirat steht bevor; da trifft Haake erneut auf Wanda. Haake heiratet Wanda. Sie überredet ihn, Geld in den Zirkus, dem sie nie entsagen konnte, zu investieren.

Fortan reist Haake mit dem Zirkus, wo er die niedrigsten Arbeiten verrichten muss, ohne Aussicht, das investierte Geld je zurückzubekommen. Wanda schenkt einem Sohn das Leben. Als Haake erfährt, dass nicht er, sondern der Zirkusartist Balduin der Vater ist, rastet Haake aus, erschlägt den Nebenbuhler und flieht.

Hinweis:
Für dieses Stück können Aufführungsrechte
an Amateurtheater erst nach der Uraufführung vergeben werden.