20.09.2017

Aktuelle Nachrichten

UA: Volker Schmidts "Freiheit" am Blumenhof Wien
Vier typische Vertreter jener Gruppe urbaner, ökologisch und politisch...

Bestes Musical: Deutscher Musical Theater Preis für "In 80 Tagen um die Welt" von Gisle Kverndokk und Øystein Wiik
Der Hauptpreis "Bestes Musical" der Deutschen Musical Akademie ging in diesem...

Neu bei FBE: "Mimosa" von Esther Becker
Mimosa ist Pilotin und immer darauf bedacht, die Kontrolle zu behalten. Als...

DE: "In 80 Tagen um die Welt" am Schleswig-Holsteinischen Landestheater in Flensburg
Das elf Mal für den diesjährigen "Deutschen Musical Theater Preis" nominierte...

Gastspiel: "Bonjour Tristesse" am Renaissance Theater Berlin
Am 13.09. findet die Berlin Premiere von Bonjour Tristesse am...

Henry Masons Neuübersetzung von "Gypsy" an der Volksoper Wien
Am 10. September wird Henry Masons Neuübersetzung von Jule Stynes, Arthur...

Neu bei FBE: "Die Reißleine"
Abby wohnt im Altersheim und soll gegen ihren Willen eine neue Zimmergenossin...

DSE: "Dienstags bei Kaufland" am Theater Osnabrück
Im Rahmen des Festivals Spieltriebe 7 feiert Emmanuel Darleys Stück Dienstags...

DSE: "Valerie Solanas, Präsidentin von Amerika!" am Theater Osnabrück
Am 1. September eröffnet das Theater Osnabrück sein Festival Spieltriebe 7...

Neu bei FBE: "Fische" von Nele Stuhler
E und Fisch führen eine außergewöhnliche Beziehung. Sie sind davon überzeugt,...

Neu bei FBE: "Du Gülsüm, ich Häschen" von Ruth Johanna Benrath
Du Dummi! Du Stummi! Hänschen wird gehänselt. Das Sprechen fällt ihm schwer....

Wiederentdeckt: "Road" am Royal Court Theatre London
Das Royal Court Theatre in London hat Jim Cartwrights Stück Road (Straße ohne...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Jüssen, Horst
Horst Jüssen begann seine schauspielerische Laufbahn an der Freien Volksbühne in Berlin. Nach Theaterstationen in Hamburg, München und Stuttgart holte ihn...


Hauptmann, Gerhart
1862 in Schlesien geboren zählt Gerhart Hauptmann zu den bedeutendsten Vertretern des Naturalismus. Sein umfangreiches Schaffen ausschließlich darauf zu...


 

Wanda

Eine menschliche Tragödie in zwölf Bildern
nach dem Roman von Gerhart Hauptmann
Für die Bühne eingerichtet von Horst Jüssen
4D, 11H
frei zur UA

Paul Haake, ein erfolgreicher Bildhauer, hat sich in ein Mädchen namens Wanda verliebt, die beim Zirkus als Seiltänzerin arbeitet. Er will sie aus dem Milieu herausholen und heiraten, wenn sie volljährig ist. Doch sein Plan misslingt.

Von seiner anschließenden Flucht in den Alkohol und vor dem vermeintlichen Verderben durch die Zirkusleute errettet ihn sein Freund Maack. Dieser bringt Haake dazu, mit ihm in Italien einen Neuanfang zu wagen. Doch Haake wird die Erinnerung an Wanda auch in Italien nicht los und kehrt schließlich nach Hause zurück. Dort lernt er Marie, ein Mädchen aus gutem Hause, kennen. Die Heirat steht bevor; da trifft Haake erneut auf Wanda. Haake heiratet Wanda. Sie überredet ihn, Geld in den Zirkus, dem sie nie entsagen konnte, zu investieren.

Fortan reist Haake mit dem Zirkus, wo er die niedrigsten Arbeiten verrichten muss, ohne Aussicht, das investierte Geld je zurückzubekommen. Wanda schenkt einem Sohn das Leben. Als Haake erfährt, dass nicht er, sondern der Zirkusartist Balduin der Vater ist, rastet Haake aus, erschlägt den Nebenbuhler und flieht.

Hinweis:
Für dieses Stück können Aufführungsrechte
an Amateurtheater erst nach der Uraufführung vergeben werden.