Aktuelle Nachrichten

SE: "Alles Liebe, Linda" am Theater Rigiblick, Zürich
Am 22.10. ist die Schweizer Erstaufführung von Alles Liebe, Linda am Theater...

Nominiert für den Deutschen Hörspielpreis: "GEH DICHT DICHTIG!" von Ruth Johanna Benrath
Ruth Johanna Benraths Hörspiel GEH DICHT DICHTIG! ist für den Deutschen...

Ausgezeichnet! Deutscher Musical Theater Preis 2019
Wir freuen uns, dass unsere Autoren Thomas Zaufke, Henry Mason und Peter Lund...

Hörspiel des Monats: "Baader Panik" von Oliver Kluck
Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste hat Baader Panik von...

Rückblick: "Frau Ada denkt Unerhörtes" von Martina Clavadetscher am Schauspiel Leipzig
Am 27. September war die Uraufführung von Martina Clavadetschers Stück Frau...

Nominierungen für den "Deutschen Musical Theater Preis 2019"
Wir freuen uns, dass die Stücke unserer Autoren Thomas Zaufke, Henry Mason,...

UA: "Die Bremer Stadtmusikanten" von Philipp Löhle am Theater Paderborn
Am 30. Oktober ist die Uraufführung von Philipp Löhles Die Bremer...

Neu: "müde wilde welt" von Johannes Hoffmann
In müde wilde welt zieht die heutige Leistungsgesellschaft ins Kinderzimmer...

UA: "Warte nicht auf den Marlboro-Mann" von Olivier Garofalo in Aalen
Am 19. Oktober ist die Uraufführung von Olivier Garofalos Stück Warte nicht...

DSE: "Der Sohn" am St. Pauli Theater, Hamburg
Am 21. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von Florian Zellers...

Neu: "Drei Tage oder Abstieg und Aufstieg des Herrn B." von Roman Sikora
Als Herr B. noch lebte, war er auch schon keine große Nummer. Als...

Neu: "un.orte" von Johanna Kaptein
Einer, dem alles zu viel geworden ist. So viel, dass am Ende gar nichts mehr...

DSE: "The Party" von Sally Potter am Burgtheater Wien
Am 21. September war die deutschsprachige Erstaufführung von Sally Potters...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Rachel HironsHirons, Rachel

Rachel Hirons studierte Theater und Film an der Kingston University London. Ihr erstes Theaterstück "When women wee" wurde 2011 zum Überraschungserfolg beim Edinburgh Festival und lief im darauffolgenden Jahr erfolgreich am Londoner Soho Theatre. Im Sommer 2013 erschien der auf diesem Stück basierende Film "Powder Room" (Regie MJ Delany), für welches Rachel Hirons das Drehbuch schrieb.

Ebenso erfolgreich war ihr zweites, vom Underbelly Theatre produzierte und auf dem Edinburgh Festival 2012 gezeigte Stück Second.Date.Sex.- Ein Leitfaden. Auch dieses Stück wurde in London am Soho Theatre nachgespielt und erhielt begeisterte Kritiken. Auf dem Edinburgh Festival 2013 ist auch ihr nachfolgendes Theaterstück "Dirty Laundry" zu sehen. Außerdem ist Rachel Hirons als Autorin und im Creative Development für TV Sitcoms (Feelgood Fiction, BBC, Bendit Films, Sky, Mammoth Bildschirm) und Filme tätig, sowie Sängerin und Mitglied der Band Strobe Circus.

 

Second.Date.Sex. - Ein Leitfaden

(A Guide to Second Date Sex)
Deutsch von Kristina Wydra und Jennifer Whigham
1D, 1H
UA: 07.08.2012, Edinburgh Fringe Festival Edinburgh
frei zur DSE

Sechs verschiedene Outfits, ein Stunde fürs Make-up, ein neuer BH und acht Zigaretten – Laura ist fertig. Sechs Liegestütze, 20 Minuten Wohnungsputz, drei Bier und eine Intimrasur – Ryan ist fertig. Fertig für das zweite Date, das ausgerechnet in Ryans Wohnung stattfinden soll. Wenn allerdings schon die ausgewählte Kleidung, die Entscheidung für einen bestimmten Film oder ein unbedacht eingenommener Sitzplatz signalisieren könnten, ob man ES nun möchte oder nicht, wird so ein zweites Date schnell zur Stolperpartie durch eine Anhäufung missverstandener Zeichen und Worte.

Die junge britische Autorin Rachel Hirons entlarvt in ihrem zweiten Stück Second.Date.Sex.- Ein Leitfaden, welches sehr erfolgreich auf dem Edinburgh Fringe Festival wie auch am Londoner Soho Theater lief, genüsslich männliches und weibliches Paarungsverhalten, sowie vertraute wie gleichermaßen unpassende Flirttricks. Und während das Publikum den hilflosen Aktionen der Beiden zusieht und ihre neurotisch verworrenen Gedankengänge dargelegt bekommt, dürfte auch dem letzten unbedarften Zuschauer beim Lachen klar werden, was er alles über das geheimnisvolle zweite Date wissen sollte und auch, was er dabei auf keinen Fall tun darf.

Hinweis:
Für dieses Stück können Aufführungsrechte
an Amateurtheater erst nach der deutschsprachigen Erstaufführung vergeben werden.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen