25.11.9883

Aktuelle Nachrichten

"Wartesaal" von Lion Feuchtwanger an den Münchner Kammerspielen
In Lion Feuchtwangers berühmter Wartesaal-Trilogie bestehend aus den Romanen...

DSE: "Die Zertrennlichen" von Fabrice Melquiot am Schauspiel Frankfurt
Am 26. November ist die deutschsprachige Erstaufführung von Die...

"Alice" am Metrolpoltheater München
Herzlichen Glückwunsch zum Nichtgeburtstag und toi, toi, toi dem Münchener...

"Die Orestie" am Thalia Theater in Hamburg
Am 21. Oktober feierte Aischylos' Werk Die Orestie in der Bearbeitung von...

UA: "Eine Weihnachtsgeschichte" von Philipp Löhle nach Charles Dickens
"Die Reise führt tief hinein ins Unterbewusste des alten Griesgrams, wo die...

Neu bei FBE: "Blütenzeit (Blossom Time)" von Dorothy Donnelly und Sigmund Romberg
Blütenzeit ist die amerikanische Version des Wiener Singspiels "Das...

UA: "Nachts" von Franziska Henschel am Theater Oberhausen
Was passiert eigentlich mit der Welt, wenn ich die Augen zumache? Wie kommen...

DER FAUST für Hannah Biedermann
Am Freitag ist Hannah Biedermann der Deutsche Theaterpreis DER FAUST...

Brüder-Grimm-Preis 2017 für "NASSER #7Leben"
Der mit 10.000 Euro dotierte Brüder-Grimm-Preis des Landes Berlin geht in...

Neu bei FBE: "Mit deinem Bein im Mund lässt es sich viel leichter ich liebe dich Luka sagen" von Marcus Peter Tesch
Körper hängen wie geschlachtete Tiere von der Bühnendecke. Es sind die...

NEU bei Desch: "Jugendliebe" von Ivan Calbérac
Antoine Chopin hat alles – eine wunderschöne Freundin, beruflichen Erfolg und...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
O'Reilly, Kaite

Kaite O’Reilly arbeitet international als Autorin, Mentorin und Dozentin. Seit den 90er Jahren publiziert und realisiert sie in der ganzen Welt Theaterstücke und wurde mit zahlreichen Preisen geehrt. Neben ihren Theaterprojekten, die u.a. im Zuge der Olympischen Spiele 2012 Teil des offiziellen Festivals wurden, ist sie intensiv in den Diskurs der „disability studies“ eingebunden und veröffentlicht regelmäßig neue Studien. Darüber hinaus vollendete sie vor Kurzem ihren ersten Roman.


Weitere Informationen zu Kaite O'Reilly

 

Schlachthaus

(Yard)
Deutsch von Frank Heibert
2D, 3H
UA: Oktober 1998, The Bush Theatre London
DSE: 22.09.1999, Maxim Gorki Theater Berlin

Schlachthaus, das erste abendfüllende Stück der irisch-englischen Autorin Kaite O'Reilly, kreist um den schwierigen Existenzkampf einer irischen Schlachterfamilie. Da Rourke, das Familienoberhaupt, für den das Töten von Tieren immer eine Kunst und nicht lediglich ein Job war, setzt seine ganze Hoffnung auf eine glückliche Zukunft, auf seinen schwächlichen Lehrling. Beim alljährlichen Schlachterwettbewerb soll dieser den ersten Preis gewinnen und der Schlachterei wieder zu Ruhm und Ansehen verhelfen. In monatelangem Training versucht der Alte, dem Jungen die Kunst des Präzisionstötens beizubringen. Während die familiären Zwistigkeiten zunehmen, Da's Bruder Skully sich an seine Frau heranmacht und der Lehrling sich hoffnungslos und unerwidert in die "von einem Bastard geschwängerte" und ins Elternhaus zurückgekehrte Tochter Fin verliebt, ignoriert der Alte alle Signale, die den unaufhaltsamen Untergang andeuten. Als der Lehrling den Wettstreit antritt, gibt es für einen kurzen Augenblick Hoffnung, die jedoch am Ende völlig zerstört wird.

Nachrichten zu diesem Stück anzeigen