24.02.8475

Aktuelle Nachrichten

"Die Nashörner" am Staatsschauspiel Dresden
Die Kritik an einem hinter dem Individualismus versteckten Zwang zu...

Oliver Schmaering für Mülheimer Kinderstückepreis nominiert
In dir schläft ein Tier von Oliver Schmaering ist für den Kinderstückepreis...

Neu bei FBE: "Das Molekül" von William W. Murta
Mit biografischen Schlaglichtern erzählt William Ward Murta in seinem Musical...

Wiederentdeckt: "Der Flüchtling" von Fritz Hochwälder
Nahe einer schwer passierbaren Landesgrenze im Hochgebirge treffen drei...

Neu bei FBE: "Das Mädchen Wadjda" von Haifaa Al Mansour
Riad, Saudi-Arabien: Die zehnjährige Wadjda wünscht sich nichts sehnlicher...

DSE: "Lazarus" von David Bowie und Enda Walsh am Düsseldorfer Schauspielhaus
Am 3. Februar ist die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals Lazarus...

"Grimm!" von Thomas Zaufke und Peter Lund am Theater Erfurt
Mit dem bösen Wolf hat schon so ziemlich jeder seine Erfahrungen gemacht. So...

Neu bei FBE: "Polnische Hochzeit" von Joseph Beer
19. Jahrhundert, Zeit des polnischen Aufstandes gegen die russische...

Neuübersetzung "High Society" am Landestheater Coburg
Wenn sich die High Society amüsiert und Hochzeit feiert, ist auch die...

Neu bei FBE: "Rabbit Hole" von David Lindsay-Abaire
Becca und Howie Corbett sind mit ihrem vierjährigen Sohn Danny eine...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Catley, Mark

Mark Catley wuchs im englischen Leeds auf. Mit 16 Jahren verließ er die Schule und arbeitete in einer Ziegelfabrik. Drei Jahre lang hangelte er sich von Job zu Job, bis er schließlich dem South Leeds Youth Theatre beitrat. Im Alter von 21 Jahren entschied er sich dafür, im Theaterbereich fest arbeiten zu wollen. Er verfasste zahlreiche Theaterstücke und schrieb für Fernsehserien wie „EastEnders“, „Holby City“ und „Casualty“, die für den BAFTA Award nominiert wurde. Anfang 2003 wurde sein Stück Sherlock Holmes - Das bestgehütete Geheimnis am West Yorkshire Playhouse produziert.

 

Sherlock Holmes - Das bestgehütete Geheimnis

(Sherlock Holmes - The Best Kept Secret )
Deutsch von Dagmar Windisch
2D, 9H
frei zur DSE

Zwei Jahre nachdem Sherlock Holmes seinen Erzfeind Moriarty und sich die Reichenbachfälle hinunterstürzte und als einziger schwer verletzt überlebte, werden seine Narben und Wunden noch immer von Dr. Watson versorgt. Mangels Leidenschaft hat Holmes seine Profession an den Nagel gehängt und verkauft seither seine Geschichten an einen Journalisten, um damit die wissbegierige Leserschaft zu füttern.

Doch dann werden seine detektivischen Geister wieder geweckt. Sein Bruder Mycroft, der für die Regierung arbeitet, wird wegen Hochverrats angeklagt, der zu einer handfesten diplomatischen Krise zwischen Frankreich, Russland und Großbritannien geführt hat. Ihm droht die Todesstrafe. Das Schlimmste jedoch ist: Mycroft hat gestanden, obwohl er unter keinen Umständen der Täter sein kann. Holmes beginnt sofort, sich in die Lösung des Falles zu stürzen, obwohl Inspektor Lestrade, der mit dem Fall betraut ist, alles daran setzt, ihn davon abzuhalten, um weitere diplomatische Verstimmungen zu verhindern.

Die Lage spitzt sich massiv zu, als die Gerichtsverhandlung von Mycroft vorgezogen wird und das Urteil anschließend sofort vollstreckt werden soll, um die diplomatische Krise zu schlichten. Holmes verzweifelt zusehends, da er den wahren Täter nicht zu finden vermag. Mycroft wird verurteilt. Die Vollstreckung des Urteils wird umgehend angesetzt. Es bleibt allen nur noch, der schaurigen Zeremonie beizuwohnen …

Autor Mark Catley hat mit Sherlock Holmes – Das bestgehütete Geheimnis eine außerordentlich spannende und temporeiche neue Geschichte um den britischen Meisterdetektiv entwickelt, die alle wichtigen Sherlock-Holmes-Zutaten enthält. Unterhaltsame, pointierte Dialoge wechseln sich ab mit Momenten der Hochspannung, wenn sich die Protagonisten aus brenzligen Situationen meist nur in letzter Sekunde durch die Holmes’ typische Kombinationsgabe retten können. Nicht nur einmal werden auch die Zuschauer in die Irre geführt, um mit einer unvorhersehbaren Wendung überrascht zu werden.

Hinweis:
Für dieses Stück können Aufführungsrechte
an Amateurtheater erst nach der deutschsprachigen Erstaufführung vergeben werden.