Aktuelle Nachrichten

SE: Chris D’Arienzos "Rock of Ages" in Emmenbrücke
Am 14. Dezember ist am Le Théâtre in Emmenbrücke die Schweizer Erstaufführung...

Neu bei FBE: "Peter Pan" von CocoRosie & Robert Wilson
Robert Wilson und das amerikanisch-französische Freak-Folk-Duo CocoRosie...

Ausgewählt: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinnerstücke der...

"Sprachschön und brutal": Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2020...

UA: "Die Bademattenrepublik" am JES
Am 1. Dezember war die Uraufführung von Die Bademattenrepublik nach dem...

DSE: Nina Segals "Nachts (bevor die Sonne aufgeht)" in Mainz
Am 14. Dezember ist die deutschsprachige Erstaufführung von Nina Segals Stück...

Neu bei Desch: "Weinprobe für Anfänger" von Ivan Calbérac
Steve ist nicht nur ein vorbestrafter Gauner, sondern entpuppt sich durch...

Neuübersetzungen: "Die Nashörner" und "Bunbury"
Die Neuübersetzungen von Die Nashörner und Bunbury unterstreichen die...

"Die Mitwisser" von Philipp Löhle am Theater Osnabrück
Am 7. Dezember hat die Inszenierung von Philipp Löhles Stück Die Mitwisser...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Nachts, im siebzehnten Stock von Sizilien

Stück von Karina Lang
4D, 2H
frei zur UA

Marlene lebt mit ihrer Mutter Elisabeth in einem Hochhausappartement und hält dort Lebensraum für ihre ausgeflogenen Kinder frei. Die Haus­wartsfrau Hanne ist als Trost und Nervensäge täglicher Gast. Ihre Tochter Mandy versucht diesem Ort in ständig neuen Beziehungen zu entfliehen, nach deren Scheitern sie ihn immer wieder anläuft. Andy, der Sohn, sitzt im Ge­fängnis und enttäuscht nach seiner Entlassung alle in ihn gesetzten Hoffnungen, verschlimmert die Lebenssituation der Familie durch seinen Rückfall ins kriminelle Milieu. Auch die Notal­lianz mit Hanne zerbricht in einer furchtbaren Nacht.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch

Hinweis:
Für dieses Stück können Aufführungsrechte
an Amateurtheater erst nach der Uraufführung vergeben werden.