Aktuelle Nachrichten

"Sprachschön und brutal" Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird für ihr Werk mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis...

UA: "Jugendliebe" von Ivan Calbérac am Theater Bielefeld
Am 8. November ist die Uraufführung von Ivan Calbéracs Stück Jugendliebe am...

UA: Sergej Gößners "Wegklatschen. Applaus für Bonnie und Clyde" an den Bühnen Halle
Am 8. November ist die Uraufführung von Sergej Gößners neuem Stück...

Rückblick: DSE von "Der Sohn" am St. Pauli Theater, Hamburg
Am 23. Oktober war die deutschsprachige Erstaufführung von Florian Zellers...

UA: "Widerfahrnis" von Bodo Kirchhoff am Studio Theater Stuttgart
Am 1. November hat Bodo Kirchhoffs Novelle Widerfahrnis in der Bearbeitung...

Neu bei Desch: "Acht Euro die Stunde" von Sébastien Thiéry
Laurence ist in heller Aufregung. Sie hat den dringenden Verdacht, dass ihr...

Premiere: "Nackt über Berlin" am Schauspiel Hannover
Nach der Uraufführung an den Bühnen Halle kommt Axel Ranischs Roman Nackt...

UA: "Nach Mitternacht" von Irmgard Keun am Theater Hof
Am 10. November hat Nach Mitternacht von Irmgard Keun in der Bühnenfassung...

DSE von Nina Segals "Big Guns" am Theater Ingolstadt
Am 15. November ist die deutschsprachige Erstaufführung von Big Guns von Nina...

Neu: "Sag es keinem" von Sofia Fredén
Sam und Simone sind genervt. Seit der Scheidung benehmen sich ihre Eltern wie...

DSE: "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie und Ken Ludwig in Wien
Am 21. November ist die deutschsprachige Erstaufführung von Mord im...

Neu: "Elfie" von Wolfgang Böhmer, Tankred Dorst und Martin Berger
Elfie macht mit allen rum und kann nicht gut abwaschen. Dabei ist sie doch...

UA: "Wolf unter Wölfen" Oper von Søren Nils Eichberg und John von Düffel am Theater Koblenz
John von Düffel verfasste auf der Grundlage von Hans Falladas Roman Wolf...

UA: "Und morgen streiken die Wale" am Pfalztheater Kaiserslautern
Am Pfalztheater Kaiserslautern ist am 28.11. die Uraufführung von Thomas...

DSE: "Drachenläufer" am Westfälischen Landestheater
Am 30. November ist deutschsprachige Erstaufführung von Drachenläufer von...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
Bild von Ken DavenportDavenport, Ken

Ken Davenport wurde kürzlich von der New York Times als der "P. T. Barnum des Off-Broadway" gefeiert. Er gilt als einer der innovativsten zeitgenössischen Theaterproduzenten und betreibt derzeit drei Shows Off-Broadway: "Altar Boyz", "The Awesome 80s Prom" und Mein erstes Mal. Er produzierte außerdem die Broadway Stücke "13", "Speed The Plow", "You're Welcome America" sowie "Blithe Spirit". Sie sind in über 25 Ländern, darunter Deutschland, Mexiko, Frankreich und Korea, zu sehen.

Vor seiner Karriere als Produzent war er als Company Manager und General Manager für viele Broadway Produktionen und Touren wie u. a. Gypsy, "Thoroughly Modern Millie", "Chicago", "Jekyll & Hyde", "Cinderella", "Ragtime", "Showboat" und "Candide" tätig.

Derzeit beschäftigt sich Ken Davenport mit einer Musicalbearbeitung des Romans und Films "Somewhere In Time" und dreht einen Dokumentarfilm über eine der besten vertraglich noch ungebundenen Rock Bands der USA: Red Wanting Blue.


Weitere Informationen zu Ken Davenport

 

Mein erstes Mal

(My First Time)
von Ken Davenport
und Leuten wie du und ich
Deutsch von Michael Raab
2D, 2H
UA: 28.07.2007, New World Stages New York
DSE: 08.06.2011, 3raum - Anatomietheater Wien

Sex, fünf, vier, drei, zwei, eins! Ken Davenports Off-Broadway-Hit Mein erstes Mal ist da, der mit wahrhaftig erlebten Geschichten intime Premieren nackter Körper entlarvt. Als etwas  Außergewöhnliches angekündigt, sind sie nicht selten ein Flop: „Mein erstes Mal“ als Akt zwischen wunderschön, aufregend, unbeschreiblich und peinlich, absurd, schmerzhaft, ungewollt und weniger süß.

Anregung zu dem Stück fand Davenport durch die Website www.MYFIRSTTIME.com. 1996 von Peter Foldy und Craig Stuart gegründet, haben im Laufe der Jahre dort tausende Menschen ihr ganz persönliches Erlebnis geschildert – von falschen Erwartungen, emotionalen und körperlichen Niederlagen, romantischen Hochgefühlen, fantasievollen Begegnungen bis hin zur gewaltsamen Entjungferung. Vier Darsteller wühlen sich durch die Betten fremder Geschichten, die auf der Website zu finden sind.

Gut zu wissen: Nach dem ersten Mal ist vor dem nächsten Mal…



Hinweis: Für dieses Werk können an Amateurtheater leider keine Aufführungsrechte vergeben werden.