Aktuelle Nachrichten

Ausgezeichnet! Deutscher Musical Theater Preis 2019
Wir freuen uns, dass unsere Autoren Thomas Zaufke, Henry Mason und Peter Lund...

Hörspiel des Monats: "Baader Panik" von Oliver Kluck
Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste hat Baader Panik von...

Rückblick: "Frau Ada denkt Unerhörtes" von Martina Clavadetscher am Schauspiel Leipzig
Am 27. September war die Uraufführung von Martina Clavadetschers Stück Frau...

Nominierungen für den "Deutschen Musical Theater Preis 2019"
Wir freuen uns, dass die Stücke unserer Autoren Thomas Zaufke, Henry Mason,...

UA: "Die Bremer Stadtmusikanten" von Philipp Löhle am Theater Paderborn
Am 30. Oktober ist die Uraufführung von Philipp Löhles Die Bremer...

SE: "Alles Liebe, Linda" am Theater Rigiblick, Zürich
Am 22.10. ist die Schweizer Erstaufführung von Alles Liebe, Linda am Theater...

Neu: "müde wilde welt" von Johannes Hoffmann
In müde wilde welt zieht die heutige Leistungsgesellschaft ins Kinderzimmer...

UA: "Warte nicht auf den Marlboro-Mann" von Olivier Garofalo in Aalen
Am 19. Oktober ist die Uraufführung von Olivier Garofalos Stück Warte nicht...

DSE: "Der Sohn" am St. Pauli Theater, Hamburg
Am 21. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von Florian Zellers...

Neu: "Drei Tage oder Abstieg und Aufstieg des Herrn B." von Roman Sikora
Als Herr B. noch lebte, war er auch schon keine große Nummer. Als...

Neu: "un.orte" von Johanna Kaptein
Einer, dem alles zu viel geworden ist. So viel, dass am Ende gar nichts mehr...

DSE: "The Party" von Sally Potter am Burgtheater Wien
Am 21. September war die deutschsprachige Erstaufführung von Sally Potters...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Generationen

Tragikomödie in vier Akten
3D, 6H

Irgendwo in einer kleinen westdeutschen Universitätsstadt. Professor Baum ist ein durchschnittlich intelligenter Karrieremacher, und anstelle von Charakter verfügt er über eine genaue Witterung für Morgenluft. Er ist einer der "zurückhaltenden, pflichtgenauen Staatsbürger", die immer auf dem Posten sind: vor, in und nach dem "Dritten Reich". Instinktiv tut er stets das Richtige - aus reinem Selbsterhaltungstrieb heraus.

Der im Krieg - versteht sich - zum Professor avancierte Baum hat ein neues Heimatlesebuch zusammengestellt, von dem ein sehr gescheiter junger Journalist, der aus der Erfahrenheit seiner Generation mutig die Konsequenzen zog, behauptet, es könne bereits vor fünfzig Jahren geschrieben worden sein! Gerade mit diesem "neuen" Schulbuch aber erobert sich Baum den angesehenen Schulratsposten. Er schwelgt im Vorgefühl kommender Würden, und seine lebenstüchtige Ehefrau assistiert ihm dabei eifrig - ein geradezu ideales Ehepaar, voll von Egoismus und Selbstgefälligkeit!

Im ersten und im letzten Bild fallen Schüsse... doch sie gelten nur den gefräßigen Krähen im Garten des erfolgreichen Schulmannes.