12.12.4448

Aktuelle Nachrichten

Neu bei FBE: "Mord im Orientexpress" von Agatha Christie
Auf der Fahrt des Orientexpress von Istanbul nach Calais fällt ein...

Eine Auswahl: Familienstücke für die Weihnachtszeit
Auch wir können uns dem vorweihnachtlichen Glanz nicht entziehen und haben...

Aktuell: "Die Jüdin von Toledo" am Schauspielhaus Bochum
Am 1. November eröffnete Johan Simons seine Intendanz am Schauspielhaus...

Neu bei FBE: "Der Name der Rose" (Umberto Eco / Gisle Kverndokk / Øystein Wiik)
1327: Mysteriöse Todesfälle bringen eine Benediktinerabtei in Ligurien in...

Neu bei FBE: "Ich werde nicht hassen" von Izzeldin Abuelaish
Dies ist die Geschichte von Dr. med. Izzeldin Abuelaish, einem...

Premiere: "Little Voice" am Theater Paderborn
Am Theater Paderborn inszeniert Katharina Kreuzhage Little Voice von Jim...

Deutscher Kindertheaterpreis 2018 für Fabrice Melquiot und "Die Zertrennlichen"
Fabrice Melquiot wurde für sein Stück Die Zertrennlichen mit dem Deutschen...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Die Gouvernante

Schauspiel von Vitaliano Brancati
Deutsch von Sabine Heymann
3D, 4H

Das Stück galt als "unmoralisch" und wurde daher zur Aufführung nicht zugelassen. Erst 12 Jahre nach Brancatis frühem Tod, fand die viel beachtete Uraufführung statt. Nach einer derart turbulenten Aufführungsgeschichte überrascht den heutigen Leser vor allem die Dezenz, mit der Brancati die lesbische Liebe einer Gouvernante zum Dienstmädchen im Hause einer großbürgerlichen Familie darstellt. Kurioserweise handelt dieses vermeintlich so "unmoralische" Stück in Wahrheit von nichts anderem als Moral, allerdings prangert es die Fragwürdigkeit gewisser sich moralisch gebender Grundsätze an. Unmoralisch ist nicht die lesbische Liebe an sich, sondern das verlogene, ja kriminelle Verhalten, zu dem die Lesbe Caterina aufgrund der gesellschaftlichen Ächtung ihrer Veranlagung getrieben wird.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch