Aktuelle Nachrichten

Ausgezeichnet! Deutscher Musical Theater Preis 2019
Wir freuen uns, dass unsere Autoren Thomas Zaufke, Henry Mason und Peter Lund...

Hörspiel des Monats: "Baader Panik" von Oliver Kluck
Die Jury der Deutschen Akademie der Darstellenden Künste hat Baader Panik von...

Rückblick: "Frau Ada denkt Unerhörtes" von Martina Clavadetscher am Schauspiel Leipzig
Am 27. September war die Uraufführung von Martina Clavadetschers Stück Frau...

Nominierungen für den "Deutschen Musical Theater Preis 2019"
Wir freuen uns, dass die Stücke unserer Autoren Thomas Zaufke, Henry Mason,...

UA: "Die Bremer Stadtmusikanten" von Philipp Löhle am Theater Paderborn
Am 30. Oktober ist die Uraufführung von Philipp Löhles Die Bremer...

SE: "Alles Liebe, Linda" am Theater Rigiblick, Zürich
Am 22.10. ist die Schweizer Erstaufführung von Alles Liebe, Linda am Theater...

Neu: "müde wilde welt" von Johannes Hoffmann
In müde wilde welt zieht die heutige Leistungsgesellschaft ins Kinderzimmer...

UA: "Warte nicht auf den Marlboro-Mann" von Olivier Garofalo in Aalen
Am 19. Oktober ist die Uraufführung von Olivier Garofalos Stück Warte nicht...

DSE: "Der Sohn" am St. Pauli Theater, Hamburg
Am 21. Oktober ist die deutschsprachige Erstaufführung von Florian Zellers...

Neu: "Drei Tage oder Abstieg und Aufstieg des Herrn B." von Roman Sikora
Als Herr B. noch lebte, war er auch schon keine große Nummer. Als...

Neu: "un.orte" von Johanna Kaptein
Einer, dem alles zu viel geworden ist. So viel, dass am Ende gar nichts mehr...

DSE: "The Party" von Sally Potter am Burgtheater Wien
Am 21. September war die deutschsprachige Erstaufführung von Sally Potters...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Ersticken

(Choke)
Deutsch von Christiane Buchner
1D, 2H

Begriffe wie Karriere oder Verantwortung spielten im bisherigen Leben von Dylan und Greg eine eher untergeordnete Rolle. Dylan ist Anfang 30, wohnt bei seiner Mutter, hat weder Ausbildung noch Beruf und träumt davon als Astronom für die Nasa zu arbeiten. Wäre ein super Job, doch bis er den hat, raucht er noch etwas Haschisch,spielt eine Runde mit der X-Box und berichtet seiner Online-Freundin Mai-Lee von den täglichen Herausforderungen. Sein älterer Bruder Greg hat seinen Schülerjob nie aufgegeben und blickt inzwischen auf eine 15jährige Karriere in der Gemüseabteilung eines Supermarktes zurück. Zwar hat er eine eigene Wohnung und ist seit sechs Jahren verlobt, doch auch er verbingt die meiste Zeit im Haus seiner Mutter und zieht schließlich wieder zurück, als seine Freundin ihn vor die Entscheidung - Heirat oder Trennung - stellt. Keine Frage, die verwitwete Cathrine hat viel Verständnis für ihre Jungs und sichert deren Rundumversorgung. Doch Cathrine erleidet einen Schlaganfall und wird selbst zum Pflegefall. Nun ist es an Dylan und Greg für sie zu sorgen.
Cathleen Rootsaert beschreibt weder eine perfekte Familie noch gestörte Familienverhältnisse, vielmehr begleitet sie drei Menschen in einer Ausnahmesituation. Besonders für Dylan wird dieses Ereignis zum Wendepunkt in seinem Leben.
In kurzen Szenen und pointierten Dialogen erzählt Rootsaert eine berührende Geschichte ohne sentimental zu werden. Eine echte Tragikomödie! (Andrea Zagorski)

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch