Aktuelle Nachrichten

Ausgewählt: Maria Ursprung bei den Autorentheatertagen 2020
Die Jury hat getagt und aus über 150 Einsendungen die drei Gewinnerstücke der...

Neu bei FBE: "Peter Pan" von CocoRosie & Robert Wilson
Robert Wilson und das amerikanisch-französische Freak-Folk-Duo CocoRosie...

"Sprachschön und brutal": Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis für Felicia Zeller
Felicia Zeller wird mit dem Else-Lasker-Schüler-Dramatikerpreis 2020...

UA: "Die Bademattenrepublik" am JES
Am 1. Dezember war die Uraufführung von Die Bademattenrepublik nach dem...

DSE: Nina Segals "Nachts (bevor die Sonne aufgeht)" in Mainz
Am 14. Dezember ist die deutschsprachige Erstaufführung von Nina Segals Stück...

Neu bei Desch: "Die Weinprobe" von Ivan Calbérac
Steve ist nicht nur ein vorbestrafter Gauner, sondern entpuppt sich durch...

Neuübersetzungen: "Die Nashörner" und "Bunbury"
Die Neuübersetzungen von Die Nashörner und Bunbury unterstreichen die...

"Die Mitwisser" von Philipp Löhle am Theater Osnabrück
Am 7. Dezember hat die Inszenierung von Philipp Löhles Stück Die Mitwisser...

SE: Chris D’Arienzos "Rock of Ages" in Emmenbrücke
Am 14. Dezember ist am Le Théâtre in Emmenbrücke die Schweizer Erstaufführung...


Archiv

Aktuelle Stücke
Aktuelle Premieren
Aktuelle Premierenberichte
 

Das Abgründige in Herrn Gerstenberg

Komödie von Axel von Ambesser
5D, 7H
UA: 05.03.1946, Kammerspiele Hamburg

Der Autor verwendet in diesem Stück über das Leben eines ganz normalen Mannes einen einfachen Kniff, um eine möglichst große, erstaunlich theatrale Wirkung zu erzielen. Neben dem "normalen" Herrn Gerstenberg, treten nämlich auch noch der bessere und der schlechtere Mensch im Herrn Gerstenberg auf, um vom Leben und unermüdlichen Streben des Herrn G. zu berichten. Die Rolle des Gerstenberg wurde unter anderem von Schauspielern wie Paul Dahlke und Aribert Wäscher gespielt.

Werk aus dem Programm des Theaterverlag Werk aus dem Programm des Theaterverlag Desch